Team Auto Eder Bayern belegt den 3. Platz in der Bundesliga-Gesamtwertung


Auch in den letzten beiden Rennen zur Rad-Bundesliga hat das Team Auto Eder Bayern mit einer starken Leistung überzeugt: Bei den Deutschen Meisterschaften am Berg holten Georg Zimmermann und Johannes Schinnagel die Plätze vier und sechs, zum Finale der Bundesliga am Sonntag in Ingolstadt musste sich das Team mit den Rängen 14 und 17 begnügen. In der Gesamtwertung bestätigte die bayerische Mannschaft damit Rang drei, in der Einzelwertung schlossen Patrick Haller und Manuel Porzner auf den Plätzen fünf und sechs ab. «Dadurch, dass die beiden wegen ihrer Einsätze in der Nationalmannschaft nicht alle Rennen fahren konnten, geht das Ergebnis in Ordnung und bestätigt ihren Leistungsstand», so Ralph Denk, Manager des Team Auto Eder Bayern. «Wir haben offensive Rennen gesehen und das Team hat sich hervorragend entwickelt, jetzt bin ich gespannt auf die zweite Saisonhälfte.»

Bei den Deutschen Meisterschaften am Berg hatte sich mit dem Brandenburger Lennard Kämmna ein Fahrer bereits früh absetzen können. Dahinter bildete sich eine zunächst sechs- und später fünfköpfige Verfolgergruppe mit Georg Zimmermann und Johannes Schinnagel. Nach weiteren Attacken musste Schinnagel die Gruppe nach zwei Dritteln der Distanz ziehen lassen, während sich Zimmermann in seinem ersten Jahr in der Juniorenklasse mit einem erstklassigen vierten Platz für weitere Aufgaben empfehlen konnte. Schinnagel kam mit den nächsten Verfolgern ins Ziel und wurde Sechster. Patrick Haller komplettierte das gute Abschneiden des Team Auto Eder Bayern in Berchtesgaden als Zwölfter.

Auch das Bundesliga-Finale in Ingolstadt wurde von Beginn an offensiv gefahren. Auch nach vier von sechs Runden hatte sich allerdings keine Gruppe entscheidend absetzen können. Erst in einem hektischen Finale kamen dann fünf Fahrer weg – «leider ohne Fahrer von uns», so Christian Schrot, Trainer des Team Auto Eder Bayern. Am Ende rettete die Gruppe einen knappen Vorsprung ins Ziel – dem Feld blieb damit der Kampf um die Plätze, bei dem Manuel Porzner als 14. das beste Ergebnis für das Team Auto Eder Bayern einfahren konnte.

Bereits am kommenden Wochenende steht nun mit der Niedersachsen-Rundfahrt das nächste Rennen mit internationaler Konkurrenz auf dem Kalender des Team Auto Eder Bayern. Parallel wird Patrick Haller im Trikot der Nationalmannschaft starten. Im vergangenen Jahr feierte das Team Auto Eder Bayern in Niedersachsen Rang sechs in der Gesamtwertung und mit Manuel Porzner im Finale einen Etappensieg.

www.team-auto-eder-bayern.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.