Team TEXPA-SIMPLON – Protective BIKE Four Peaks #3

140606_Schneidawind in der Abfahrt2
Schneidawind in der Abfahrt
Auf der dritten Etappe warteten vier Anstiege und zahlreiche Trailkilometer auf das Fahrerfeld der Bike4Peaks. Vom Start weg ging es in den ersten Anstieg und alle TEXPA-Simplon Fahrer reihten sich um Platz 20 ein. Das Tempo war von Beginn an sehr hoch und schnell bildeten sich einzelne Gruppen. Andi Kleiber, Uwe Hardter und Christian Schneidawind fuhren gemeinsam in der ersten großen Verfolgergruppe zwischen Platz 10 und 15. Bis ins Ziel in Neukirchen änderte sich daran nicht viel.

Schneidawind sicherte sich mit seiner besten Tagesleistung Platz 10, Andi Kleiber zeigte im Schlussdownhill wieder einmal sein ganzes fahrerisches Können und fuhr sich noch auf Platz 12 nach vorne. Uwe Hardter musste auf der letzten Abfahrt noch ein paar Fahrer ziehen lassen und finishte trotzdem noch auf einem guten 15. Platz.
Oliver Vonhausen fuhr wie in den vergangenen Tagen seinen eigenen Rhythmus und erreichte mit einer soliden Leistung als 28. das Ziel.
Morgen steht die letzte Etappe bevor und für das Team TEXPA-Simplon geht es noch darum den Podestplatz in der Teamwertung zu verteidigen.

140606_Kleiber kurz vor der Verpflegung2

Kleiber kurz vor der Verpflegung

140606_Hardter im Ziel

Hardter im Ziel

140606_Vonhausen kurz vor der Verpflegung2

Vonhausen kurz vor der Verpflegung

Ergebnisse:

1. Sauser Christoph Specialized Racing 2:36.04
2. Geismayr Daniel Team CENTURION VAUDE 2:36.50
3. Lakata Alban Topeak Ergon Racing Team 2:36.52

10. Schneidawind Christian Team TEXPA-SIMPLON 2:44:66
12. Kleiber Andreas Team TEXPA-SIMPLON 2:45.35
15. Hardter Uwe Team Team TEXPA-SIMPLON 2:49.17
27. Vonhausen Oliver Team Team TEXPA-SIMPLON 2:57.51

hier geht’s zum Video der 3. Etappe:

und hier geht´s zum Blog der 2. Etappe:
http://www.bike-fourpeaks.de/?id=180

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.