TEXPA-SIMPLON: Protective BIKE Four Peaks #4

140607_Hardter und Schneidawind in der Abfahrt
Die abschließende Etappe wies wieder ein ähnliches Profil auf, wie die ersten beiden Tage. Gleich einige anspruchsvolle Höhenmeter kurz nach dem Start und ein recht langes Flachstück, um zum letzten langen Anstieg über den Maiskogel zu kommen. Der erste Berg war zwar größtenteils asphaltiert, da jedoch vor einer kurzen Zwischenabfahrt die Bergwertung abgenommen wurde, war das Tempo entsprechend hoch und die folgenden weiter ansteigenden Kilometer sorgten ebenfalls dazu, dass das Feld selektiert wurde. Schneidawind, Hardter und Kleiber kamen wieder gut über die ersten Steigungen und fuhren in der großen Verfolgergruppe richtung Kaprun.

Vonhausen hatte mit dem hohen Anfangstempo etwas Probleme, konnte aber in den Abfahrten die Lücke zur nächsten Gruppe schließen. An der Situation änderte sich bis Kaprun nichts, wo die Fahrer die berüchtigte Wiesenrampe erwartete, bevor es zum Finale noch ca. 800hm zu bewältigen gab. Dabei zerfielen erwartungsgemäß die Gruppen. Schneidawind konnte vor allem im zweiten Teil des Anstiegs den Turbo zünden und fuhr auch den abschließenden Bachlertrail kontrolliert ins Tal, so dass er sich einen starken 10. Tagesrang sichern konnte. Hardter und Kleiber knüpften ebenfalls an die Vortage an und fuhren auf die Plätze 13 und 16. Vonhausen versuchte vor allem seinen Platz in der Gesamtwertung zu verteidigen und finishte auf Platz 30. In der Endurowertung riskierte Kleiber zum Abschluss nichts mehr und holte noch einen guten 6. Tagesrang, was ihm einen tollen dritten Platz in der Endurogesamtwertung einbrachte.
In der Gesamtwertung konnte er ebenfalls mit dem 11. Platz beeindrucken, sowie mit Platz 3 in der Endurowertung, hinter Platt und Sauser. Durch ihre starken beiden letzten Tagesergebnisse konnten sich Schneidawind und Hardter noch auf Platz 18 und 19 schieben. Und auch Vonhausen verbesserte sich in der Gesamtwertung noch auf Position 25. Mit diesen Leistungen konnten sie auch ihren dritten Platz in der Teamwertung sicher nach Hause fahren.

Ergebnisse Tageswertung:

1. Käss, Jochen Team CENTURION VAUDE 2:46.55
2. Hynek, Kristian Topeak Ergon Racing Team 2:47.08
3. Sauser, Christoph Specialized Racing 2:47.10

10. Schneidawind, Christian Team TEXPA-SIMPLON 2:54:34
13. Hardter, Uwe Team TEXPA-SIMPLON 2:55:16
16. Kleiber, Andreas Team TEXPA-SIMPLON 2:56:03
30. Vonhausen, Oliver Team TEXPA-SIMPLON 3:07:00

Ergebnisse Gesamtwertung:

1. Sauser, Christoph Specialized Racing 11:18.59
2. Hynek, Kristian Topeak Ergon Racing Team 11:21.57
3. Lakata, Alban Topeak Ergon Racing Team 11:23.15

11. Kleiber, Andreas Team TEXPA-SIMPLON 12:01:44
18. Schneidawind, Christian Team TEXPA-SIMPLON 12:14:13
19. Hardter, Uwe Team TEXPA-SIMPLON 12:14:40
25. Vonhausen, Oliver Team TEXPA-SIMPLON 12:45:05

Ergebnisse Gesamtwertung Team:

1. Team CENTURION VAUDE 15’645
2. CRAFT – ROCKY MOUNTAIN 15’151
3. Team TEXPA-SIMPLON 14’709

Ergebnisse Gesamtwertung Enduro:

1. Platt, Karl Team Bulls 27.12
2. Sauser, Christoph Specialized Racing 28.33
3. Kleiber, Andreas Team TEXPA-SIMPLON 28.42

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 − siebzehn =