Archiv für den Tag: 10. März 2014

Thomas Löfkvist „Tirreno ist mein erstes Saisonziel“

Am 4. April wird Thomas Löfkvist seinen 30. Geburtstag feiern. Der Fahrer von IAM Cycling kann allerdings mit den Siegen bei der Mittelmeer-Rundfahrt und bei Eroica sowie weiteren tollen Ehrenplätzen bereits ein tolles Palmares präsentieren. Und der Schwede will in der kommenden Saison noch mehr hinzufügen: „Der Tirreno-Adriatico ist mein erstes Saisonziel. Ich bin bei dieser Rundfahrt bereits fünf Mal gestartet in meiner Karriere und beendete das Rennen 2009 als Vierter und 2008 sogar als Dritter in der Gesamtwertung. Und einen Platz auf dem Podest würde mir auch bei der kommenden Ausgabe ganz gut passen. Allerdings werden bei diesem Etappenrennen viele der besten Fahrer am Start sein, was die Ausgangslage sicher nicht einfacher macht. Interessant ist auch ein Blick auf den Etappenplan. Die vierte Etappe mit einer Bergankunft auf über 1500 Metern über Meer dürfte dabei eine entscheidende Rolle spielen. Relevant für die Gesamtwertung werden aber sicher auch das Mannschaftszeitfahren am ersten Tag und das Einzelzeitfahren ganz am Schluss sein.“

Weiterlesen

Abstecher nach Slowenien am Weg zum RAAM


Christoph Strasser hat sein zweiwöchiges Trainingslager auf Lanzarote beendet. In elf Trainingstagen spulte er 2.000 Kilometer ab. Es waren wichtige Trainingskilometer für sein großes Saisonziel: den dritten Triumph beim Race Across America. Als Vorbereitung darauf wird er Anfang Mai den Klassiker Race Around Slovenia bestreiten. Hier wird er erstmals im Zweierteam antreten, es sollte die ideale Vorbereitung für das RAAM sein.

Den Winter hat der gebürtige Leobener Christoph Strasser ohne Probleme überstanden und er saß fast durchwegs auf dem Ergometer: “Pro Tag waren das im Schnitt sechs Stunden, in der Woche kam ich auf 30 Stunden. Neben den langen Einheiten absolvierte ich natürlich auch die üblichen Intervalle, wie eine Stunde Belastung mit 300 Watt. Ich fühle mich sehr gut und die Vorbereitung Richtung RAAM läuft sehr gut.”

Weiterlesen

No Pussylanes – Braveheart Battle in Münnerstadt

André Kraus gewinnt Braveheart Battle in Münnerstadt
Da in Münnerstadt auch viele Radsportler, Mountain-Biker und Triathleten teilgenommen haben, bringen wir ein paar Bilder der Kultveranstaltung für Adrenalin Junkies. Sieger des Braveheart Battle 2014 in Münnerstadt wurde André Kraus in einer Zeit von 2:18:23. Der Buchautor – Herz eines Kämpfers – und Heilerziehungspfleger, legte einen Start/Ziel Sieg hin. André Kraus, geboren in Arnsberg 1975 war schon Westfalenmeister und hat schon diverse Marathonläufe gewonnen, die er sich größtenteils mit seiner Eigenschaft als verbissener Kämpfer hart erarbeitet und erlaufen hat. André Kraus war 2013 bereits Dritter in Münnerstadt.
BEST BRAVEHEARTY (Beste Frau): Yvonne Lehnert, 2:48:13
Siegerin bei den Frauen wurde Yvonne Lehnert, auf unserem Bild bei der Bachdurchquerung. Die Lauer hatte an diesem Tag eine Wassertemperatur von 6 Grad.
Braveheart Battle 2014 in Münnerstadt

Weiterlesen

MULTIVAN MERIDA: Ondrej Cink gewinnt Rennen in Voroklini

Cink
Zum Abschluss der Saison-Vorbereitungsrennen des “Cyprus Sunshine Cup” konnte Ondrej Cink seinen ersten Saisonsieg feiern. Der Tscheche konnte sich in Voroklini nach einem harten Duell gegen seinen Landsmann Jan Skarnitzl durchsetzen. Mit Thomas Litscher auf Rang Drei und Rudi van Houts auf Rang Vier sowie Gunn-Rita Dahle Flesjå auf Rang Drei bei den Damen hatte das MULTIVAN MERIDA BIKING TEAM genug Grund zum Jubeln.
DahleFlesja

Weiterlesen