Archiv für den Tag: 2. August 2016

Rapp hält mit den Besten mit

Bilder oder Fotos hochladen
Die “Grüne Hölle”, der legendäre Nürburgring, machte seinem Namen mal wieder alle Ehre. Nur 21 von rund 110 gestarteten Radprofis erreichten nach 150 Kilometern beim Rudi-Altig-Race der UCI-Kategorie 1.1 das Ziel. Einer davon war Heizomat-”Bergführer” Jonas Rapp, der das Ziel des durch Profil, Fahrweise und Regen sehr schweren Rennens hinter Paul Voß (Bora-Argon18) auf Platz 16 erreichte.

Auf der Autorennstrecke waren zunächst fünf Runden der legendären Nordschleife zu fahren. Schon auf der ersten Runde dezimierte sich das Feld der Fahrer aus allen drei Profikategorien. Verantwortlich für das hohe Tempo war die Mannschaft des späteren Siegers, die mit nahezu der kompletten Tour-de-France-Formation angereist war und vehement das Tempo hochhielt.
Schon nach der dritten Nordschleife war eine Vorentscheidung gefallen. Ein wirkliches Feld gab es zu diesem Zeitpunkt schon nicht mehr. Jonas Rapp hatte es geschafft, sich wieder in die vorderste Gruppe zu schaffen und legte damit den Grundstein für die spätere Platzierung. Zwar wuchs die ursprünglich nur etwa 12 Fahrer umfassende Gruppe nochmals leicht an, doch die nächste größere Gruppe dahinter wurde nach der letzten Nordschleife aus dem Rennen genommen. Nun standen noch fünf Runden auf der Grand-Prix-Runde an. Voß lag hier schon als Solist vorne, dahinter formierte sich eine vierköpfige Verfolgergruppe, dann folgte Rapps Gruppe mit weiteren 14 Fahrern. Eine letzte Attacke des 22-jährigen Heizomat-Fahrers wurde von den Konkurrenten vereitelt, im Sprint sicherte sich Rapp Gesamtrang 16. “In Anbetracht der Besetzung und der deutlichen Überlegenheit des Bora-Argon18-Teams war das heute das Maximum. Jonas ist ein starkes Rennen gefahren, hat wieder gezeigt, dass er mit den Besten mithalten kann”, so die Bilanz von Teamchef Markus Schleicher. Ein kurzer Bericht des SWR lief in der dortigen Landesschau. Für alle, die das verpasst haben, ist am Ende des Newsletters der Link zum Beitrag.

Weiterlesen

Terminänderung Abendbahnrennen 2016

Auf Grund der vom 23. mit 25.9.2016 ausgetragenen BDR-Nachwuchssichtung wird der letzte Renntag der Abendbahnrennen um den Brauerei-Rapp-Cup 2016 auf Vorschlag der BRV-Trainer Fritz Fischer und Stefan Storck-Böhm vom Samstag, 24.9.2016, auf Samstag, 1.10.2016 , verlegt.

Zusammen mit der letzten Etappe der Abendbahnrennen finden die Landesverbandsmeisterschaften Bahn in den Mannschaftsdisziplinen Madison, 4-er Mannschaft und Teamsprint statt.

Eine Ausschreibung dieser Rennen erfolgt in Kürze durch den BRV.
Wir bitten um Beachtung der Terminänderung.
gez.
A. Hofstetter
RSG Augsburg

TFJV: Tim triumphiert, trauert und feiert

Als hervorragender Gesamtdritter hat Tim Wollenberg die TFJV abgeschlossen. Höhepunkt beim internationalen Vielseitigkeitswettbewerb in den französischen Vogesen war ein Etappensieg.
Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen
TFJV-PAUL-HUMBERT-DIMANCHE

Eine rutschige Brücke hat Tims Traum von einem Sieg bei der TJFV verhindert, gleichzeitig aber auch Tims Verständnis für Chris Froome geweckt. Dabei begannen die Wettbewerbe in Lac Blanc positiv für Tim und das deutsche Team: Bei der Teamstaffel (fließt nur in die Gesamtwertung, nicht in die Einzelwertung ein) belegten Tim und seine Kaderkollegen aus U13, U15 und U17 den dritten Platz.

Am Dienstag ging es mit den Einzelwettbewerben weiter, für die U17 mit einem Eliminator. Diese Disziplin liegt Tim gut und das bewies er auch in Lac Blanc: Als Fünfter schloss der Youngster die Qualifikation ab. Danach kämpfte sich Tim durch die einzelnen Läufe ins Finale. Dort fuhr er mit einem deutschen Kollegen gegen zwei Franzosen. Klar, dass die beiden einen deutschen Sieg verhindern wollten. Doch Tim und sein Landsmann dominierten das Rennen von Anfang an. Im Zielsprint ging es dann nur darum, welcher Deutsche den Sieg davontragen sollte. Im steil ansteigenden Zielberg kam Tim nicht mehr an seinem Partner vorbei. Dennoch war er mit Platz zwei durchaus zufrieden.

Diese sollte am Mittwoch sich erst in Unverständnis und dann in Zorn wandeln, denn ein gegnerisches Team legte Protest gegen Tims aufwändig umgebautes Rad für den Trail am Vortag ein. Daraufhin entschied die Kommission auf einen Rückbau am Rad, erlaubte Tim jedoch einen späteren Start im Trail. Dank der Hilfe des Teammechanikers Jan gelang der Umbau problemlos und Tim durfte los. Offenbar konnte der Youngster den Stress in positive Energie umwandeln, denn bei seiner Problemdisziplin Trail zeigte er diesmal eine gute Leistung. Als 21. von 89 Fahrern war er auf jeden Fall zufrieden. Erst recht, da er in der Gesamtwertung Platz vier belegte und am nächsten Tag das XC-Rennen, Tims stärkste Disziplin, folgen sollte.
Bilder oder Fotos hochladen
TFJV-PAUL-HUMBERT-JEUDI

Weiterlesen

MAGURA 24h von Duisburg powered by Stadtwerke Duisburg

Bilder oder Fotos hochladen
24h_Duisburg bei Nacht von Werner Schulte-Luenzum

Mann mit Heldenstatus, das 100000-Euro-Ziel und DJ Hackstein

Es ist wieder so weit: Am Freitag, 5. August öffnet der Landschaftspark Nord seine Pforten für die MAGURA 24h von Duisburg powered by Stadtwerke Duisburg. Mit 2300 Mountainbikern, darunter Race Across America-Sieger Pierre Bischoff, Kids Race, Live-Musik und Siemens Turbo-Bikern, die bei ihrer Charity-Aktion gerne die 100.000-Euro-Grenze knacken wollen.

Es ist Kult und längst Routine und doch fiebert man beim Organisations-Team der SKYDER SPORTPROMOTION dem Event Jahr für genauso entgegen wie es die 2300 Teilnehmer, ihre Betreuer und Fans Jahr für Jahr tun. Und zwar seit dem 21. September als das Anmeldeportal öffnete und – auch wie immer – binnen die Startplätze ausverkauft waren.

Die Einzigartigkeit des 24-Stunden-Events im Duisburger Landschaftspark Nord verursacht das spezielle Prickeln und die Vorfreude unter den Zweirad-Enthusiasten. Auch nach zwölf Jahren noch.

Weiterlesen