Schlagwort-Archiv: Koen de Kort

Cheng Ji retires from professional cycling

Bilder oder Fotos hochladen

MEDIA RELEASE: CHENG JI RETIRES FROM PROFESSIONAL CYCLING

Cheng Ji (CHN) has taken the decision to retire from professional cycling, with the Tour of Hainan as the last race of his career, taking place on October 22nd-30th. After 10 years of service in the pro peloton – of which the last eight years with the team – the 29-years-old Chinese decided to focus on a different career path and starting a family-life in China. Ji is recognized as a valuable member of the team, as he made history in 2015 when he became the first Chinese rider to complete all three Grand Tours. This achievement has been considered a huge milestone for the development of cycling in his home country China.

“First of all thanks to the team, staff and sponsors for their support during all those years and the great time together. Being a Chinese professional rider competing in the biggest races on the calendar has had a big impact with far-reaching consequences in China, and I am glad to have played my part in that. Physically I can continue my career for a few years still at a high European level, but as I become older I have other goals in my life – concentrating on my family. I have recently become a father, therefore I have decided to retire after this season to focus on a different life in China and take my responsibility for my family.”

Weiterlesen

John Degenkolb gewinnt seine zweite Etappe bei der La Vuelta


Foto via Team Giant
John Degenkolb gewinnt seine zweite Etappe bei der La Vuelta
Der Etappengewinn ist Johns siebter Etappengewinn bisher bei der Vuelta und markiert damit seinen siebten Saisonsieg. Um Degenkolb in die Lage zu versetzen, die Etappe zu gewinnnen, musste die Mannschaft schon wieder ein Hindernis überwinden, heute in der Form von Seitenwind und keilförmigen Formationen. Sie sind jedoch gut damit zurechtgekommen, haben ihn geschütz und sichergestellt, dass Warren Barguil (FRA) wieder in die erste Gruppe zurückgeholt wurde.
John erklärt: „Die Jungs arbeiteten hart nach der Teilung, mit der sie Warren wieder zurückgeholt hatten, und Tobias hat auch uns den ganzen Tag mitgezogen und war dann vor Ort in der führenden Abteilung um uns vor dem Wind zu schützen bis zum Anstieg. Am Ende haben wir aus der Situation das Beste gemacht mit nur drei von uns. Warren brachte uns in Stellung, aber, nachdem Keon nach vorne stieß, musste ich improvisieren nachdem ich eine Kurve fast verpasst hatte. Ich verlor den Kontakt und musste die Lücke schließen, aber glücklicherweise war ich noch stark genug um zu sprinten. Das Atmosphere ist jetzt sehr entspannt und das ist gut nicht für das Selbstvertrauen nicht nur von mir sondern auch für die Mannschaft. Ich freue mich darauf, Warren morgen zu helfen und ihn in die beste Stellung zu bringen für einen Abschluß, der steil und hart sein wird. Da werden die Rollen vertauscht: ich hole die Flaschen und das Eis für die Jungs.“

Weiterlesen

Team Giant–Shimano: Vorschau Paris – Roubaix

Das Team Giant –Shimano stellt folgende Fahrer für die Hölle des Nordens am Sonntag auf : Nikias Arndt, Bert De Backer , Roy Curvers , John Degenkolb , Reinardt Janse van Rensburg , Koen De Kort, Ramon Sinkeldam und Tom Stamsnijder .

Das Rennen bedeutet das Ende der flachen Klassiker und das Ende der Kopfsteinpflaster – Rennen. Es ist auch der letzte Frühjahrsklassiker für einige Fahrer wie John Degenkolb (GER), für ihn bedeutet es zusätzliche Motivation, um das Rennen mit einem starken Ergebnis zu beenden.

Weiterlesen

Team Giant-Shimano: VORSCHAU DER RENNEN: 19. bis 26. Januar

Da die Rennsaison 2014 endlich diese Woche in Gang kommt hat das Team Giant-Shimano angekündigt, mit der Tour Down Under in Australien die Eröffnung der Worldtour-Rennen zu beginnen.

Das Sechs-Tage-Rennen wird von Jahr zu Jahr härter, aber es gibt Möglichkeiten für alle Arten von Fahrern im Laufe der sechs Etappen .

Das Rennen wird mit einem Kriterium “The People ‘s Choice Classic” am Sonntag dem 19. beginnen, nur damit sich die Räder drehen. Das Team hatte einen perfekten Start mit Marcel Kittel (GER) und seinem ersten Sieg 2014. Aber das echte Rennen geht am Dienstag dem 21.los, mit einer 135 km Eröffnungsetappe von Nuriootpa Angaston .

Weiterlesen

Johannes Fröhlinger verlängert bei Argos-Shimano bis 2015

Team Argos-Shimano has extended the contracts of Johannes Fröhlinger (GER), Koen de Kort (NED), Tom Veelers (NED) and Albert Timmer (NED). All four riders will stay with the team for two more years, through 2015. “We are happy to have these riders on board for the next two seasons,” said general manager Iwan Spekenbrink. All four riders have shown their importance throughout the year and have contributed in significant ways to the team’s successes.”
“Fröhlinger will continue to develop in his role as a team captain, which he played with great success in races like the Vuelta a España and the Tour de France,” said coach Rudi Kemna.

Weiterlesen