Archiv für den Tag: 4. Dezember 2014

Team Giant-Alpecin fährt ab 2015 mit deutscher Lizenz

Durch die Kooperation mit dem deutschen Titelsponsor Alpecin, wird das künftige Team Giant-Alpecin vom kommenden Jahr an mit einer deutschen Lizenz in die neue Saison gehen.Der Wechsel in die Bundesrepublik ist vor allem als Bekenntnis zum deutschen Radsport und Beitrag zu dessen Entwicklung zu verstehen. Das Team wird damit das einzige Team der UCI WorldTour sein, das erstmalig seit fünf Jahren mit einer deutschen Lizenz fahren wird. Es ist damit Deutschlands einziges Radsportteam in der höchsten internationalen Rennklasse.

Weiterlesen

Die WorldTour ist kein Traum mehr für IAM Cycling

Michel Thétaz: „Ich könnte unseren qualitativ starken Fahrern und dem motivierten Staff nicht erklären, wieso ich 2015 auf eine Teilnahme in der WorldTour verzichtet hätte.“
Die Lizenzierungskommission des Radsportweltverbandes UCI gab grünes Licht für das Schweizer Pro Continental Team, nachdem die Situation geprüft wurde. Die UCI unterstützt diese Entscheidung. Ab dem 1. Januar 2015 wird IAM Cycling, welches 2013 als Pro Continental Team ins professionelle Fahrerfeld eintrat und von Michel Thétaz, CEO von IAM Funds, gegründet wurde, als 18. Mannschaft in die höchste Liga des Radsports aufsteigen. Diese Tatsache ist damit die Krönung der zweiten Profisaison von IAM Cycling. Höhepunkte waren unter anderem der Stundenweltrekord von Matthias Brändle, 38 Podestplätze und 17 Siege. Darunter die beiden Erfolge von Matteo Pelucchi und Sylvain Chavanel, welche beide auf WorldTour-Niveau realisiert werden konnten.

Weiterlesen

Drapac Professional Cycling erhält die 2015 Pro Continental Lizenz verliehen

Nachdem Sie den Schritt bis zum Profi Continental Team im Jahre 2014 machten, hat Drapac Professional Cycling-Team wieder einmal eine Berufs Continental Lizenz für 2015. Ernst & Young und die UCI bewerteten, dass das Team die ethischen, finanziellen und administrativen Anforderungen erfüllt .

Teammanager Jonathan Breekveldt ist natürlich zufrieden mit der Bestätigung, dass das Team ein Teil der zweiten Stufe der Profi-Radsport-Teams im Jahr 2015 sein wird.

“Natürlich war ich mir sicher, wir würden die Lizenz bekommen, aber ich halte immer noch für wirklich wichtig, dass die UCI und Ernst & Young haben einen genauen Blick auf Haushalte, Versicherungen und andere Aspekte. Dies gibt Organisatoren, Teams, Partnern und Fahrern einige Garantien. Wir für unseren Teil sind dankbar, dass die UCI dem Team half, angesichts der Tatsache, dass wir auf der anderen Seite der Welt basieren.

Weiterlesen

2. NUTRIXXION-BAHNTAG IN BÜTTGEN EIN VOLLER ERFOLG


Auch die 2. Auflage des Nutrixxion-Bahntages auf der Radrennbahn in Büttgen war ein voller Erfolg. Gut 20 Athleten aus dem Team Nutrixxion 4Fun hatten sich für drei Stunden auf dem 250 m langen Holzoval in der Nähe von Kaarst im Rheinland getroffen, um der Faszination des Bahn-Radsports auf den Grund zu gehen. Am Ende des Tages waren alle glücklich und zufrieden. „Eine rundum gelungene Veranstaltung. Ich habe riesigen Spaß gehabt”, postete Teamfahrer Jens Lachmann aus Bochum und beschrieb damit treffend die Stimmung aller Teilnehmer.

Weiterlesen

Duell der Supersprinter steigt im Januar in Berlin

Robert Förstemann und Maximilian Levy haben ihre Startzusage für das 104. Berliner Sechstagerennen (22.-27. Januar 2015) gegeben. Damit sind spektakuläre Duelle und Kämpfe um den Rundenrekord zwischen den beiden deutschen Sprint-Topstars bereits sicher, denn Förstemann geht als Titelverteidiger an den Start und Levy möchte sich endlich die Krone als Sieger des Wolfram Champions Sprint in Berlin wiederholen.

Weiterlesen