Archiv für den Tag: 27. Januar 2015

Team MTN-Qhubeka Samsung bei der Challenge Mallorca

Team MTN-Qhubeka p/b Samsung will begin its racing season at the Challenge Mallorca starting on the 29th of January. The Challenge Mallorca is comprised of 4 separate one day races (UCI 1.1) taking place over 4 days on the island of Mallorca. Teams are allowed to select new rosters for each race, alternating riders to suit the parcours.

The Challenge Mallorca brings back fond memories to the MTN-Qhubeka p/b Samsung riders as both Kristian Sbaragli and Edvald Boasson Hagen enjoyed multiple top 10 placings last year, including Edvald’s 2nd place finish on the 3rd day of racing. This year MTN-Qhubeka p/b Samsung will have a strong line-up of riders at its disposal for each of the races. The Challenge Mallorca will also complete the final 4 days of our 15 day training camp on the Spanish island.

Weiterlesen

Matthias Brändle zum Radsportler des Jahres gekürt

Der amtierende Stundenweltrekordler Matthias Brändle hat in beeindruckender Manier die Wahl zum “Radsportler des Jahres 2014″, durchgeführt vom Österreichischen Radsport-Verband, für sich entschieden.

Der Nachfolger von Riccardo Zoidl, dem “Radsportler des Jahres 2013″ heißt Matthias Brändle! Der Vorarlberger, der Ende Oktober des vergangenen Jahres in Aigle (Schweiz) mit 51,852 Kilometern einen neuen Stundenweltrekord aufgestellt hatte, gewann die Wahl von knapp 120 abgegebenen Stimmen mit großem Vorsprung! “Matthias bekam dabei 73 Mal die Höchstwertung und erzielte mit 903 Punkten einen neuen Rekord”, sagte ÖRV-Generalsekretär Rudolf Massak. An der Wahl waren Trainer, Funktionäre und Journalisten beteiligt.

Weiterlesen

Tradition verpflichtet – alte Bekannte unter den Tourstädten 2015


Weltelite des Frauenradsports rollt ab 17. Juli rund um 8 Etappenorte
Neben Schmölln – gemeinsam mit Meerane am Sonntag, den 19. Juli Etappenort – komplettieren mit Zeulenroda, Gera, Schleiz und Greiz „alte Bekannte“ die Tourwoche der „Tour Féminin de Thuringe“ in diesem Jahr. Die Internationale Thüringen-Rundfahrt der Frauen verspricht auch bei ihrer 28. Auflage hochklassigen Sport und dramatische Rennen.

Weiterlesen

Lampater und Kalz verteidigen Gesamtführung

12.500 Zuschauer sehen spannende Rennen im Berliner Velodrom +++ Sixdays-Sportchef Dieter Stein erwartet heißes Finale am Dienstag
Leif Lampater und der Berliner Marcel Kalz konnten am vorletzten Abend des 104. Berliner Sechstagerennens ihre Spitzenposition im Gesamtklassement verteidigen. Die beiden Meister im Zweiermannschaftsfahren holten in der Großen Kia Jagd eine Runde Vorsprung auf ihre Konkurrenten um den Gesamtsieg heraus und konnten diesen in der Kleinen Jagd auch verteidigen. Mit 259 Punkten und einer Runde Vorsprung führen Lampater/Kalz weiterhin vor David Muntaner/Kenny de Ketele (-1/220) und Alex Rasmussen/Marc Hester (-1/205).

Weiterlesen

Auch Sky hat für Tour de Langkawi gemeldet


The twentieth Le Tour de Langkawi will feature a prestigious start list when the race will kick off from Malaysia’s legendary island on March 8 for an eight-day journey to Kuala Lumpur via the east coast and Genting Highlands.

For the first time, double Tour de France winners Team Sky (with Bradley Wiggins in 2012 and Chris Froome in 2013) will top the list of the participating World Teams alongside returning Orica-GreenEdge, Astana and Tinkoff-Saxo.

Weiterlesen

TEXPA-SIMPLON startet die Saison 2015 mit zwei Neuzugängen und neuer Teamleitung

Bilder oder Fotos hochladen

Für die kommende Saison konnte sich das, ursprünglich unterfränkische Marathon-Team sowohl sportlich als auch organisatorisch verstärken und noch breiter aufstellen.

Zum einen stößt mit André Schütz ein aufstrebender Fahrer zum Team, der vor allem aufgrund seines noch jungen Trainingsalters noch fast als Nachwuchshoffnung gilt. Damit trägt er für die langfristige Konkurrenzfähigkeit des Teams bei. In der letzten Saison konnte er einige gute Ergebnisse vorweisen und sich für einen Platz im Team Texpa-Simplon empfehlen.

Bezüglich der Ergebnisse gibt es im Fall der zweiten Neuverpflichtung sicherlich noch weniger Erklärungsbedarf. Mit Matthias Leisling kommt ein Fahrer zum Team, der sich in den letzten Jahren sowohl national als auch international auf höchstem Niveau bewegt.

Schon in den ersten Gesprächen wurde klar, dass beide Fahrer wunderbar in das bestehende Teamgefüge passen und sich auch auf menschlicher Ebene sehr gut integrieren. Als einem der wenigen Amateur-Teams mit professionellem Leistungsanspruch waren diese Faktoren schon immer ein wichtiger Baustein für den Erfolg des Teams und auch ein wichtiges Entscheidungskriterium bei den Bewerbungsgesprächen.

Weiterlesen