Schlagwort-Archiv: Tobias Erler

Maloja Pushbikers: Stadtkriterium Hohenems

Baumgarten erneut auf dem Treppchen

Kopf- und Beinarbeit waren beim Sport-Mathis Stadtkriterium Hohenems am 12. August in Österreich gefragt. Pushbiker Hannes Baumgarten bewies einmal mehr taktisches Fingerspitzengefühl und fuhr auf Rang zwei hinter Tobias Erler vom RSC Kempten. Teamchef Christian Grasmann kam auf den sechsten Rang.

Aktuelle News der Maloja Pushbikers werden stets auch auf unserer Website veröffentlicht. Zudem stehen wir bei individuellen Mediananfragen unter media@malojapushbikers gerne zur Verfügung.

All images are solely licensed to Maloja Pushbikers and are credited to the photographer.
For any further commercial usage of the images, please contact either Maloja Pushbikers or the photographer.

Maloja Pushbikers | Carl-Weinberger-Str. 27 | 83608 Holzkirchen | Deutschland | media@malojapushbikers.com

Top – Fabian Lienhard holt Rang sieben bei achter Etappe der 79th Volta a Portugal Santander Totta UCI 2.1 / Maximilian Hammerle der neue Highlander 2017 / Gian Friesecke Vierter beim Int. Kriterium in Hohenems!

Fotos Team Vorarlberg

Großkampftag für Team Vorarlberg – und wieder glänzen die Fahrer an allen Fronten: Fabian Lienhard wird ausgezeichneter Siebenter an der heutigen Etappe der Volta a Portugal! Gian Friesecke wird Vierter beim Int. Kriterium in Hohenems (AUT) – Maximilian Hammerle kürt sich zum Highlander 2017!

Die Tage werden länger, die Beine schwerer und den Fahrern wird auch in Sachen Konzentration alles in Portugal abverlangt. Immerhin ist der achte Abschnitt bei pausenlos agressiver Fahrweise und großer Hitze. Die fünf verbliebenen Mohikaner (Schelling, Schir, Lienhard, Zsolt und Baldauf) haben beim gestrigen Feuerwerk (Schelling wurde auf dem letzten Kilometer gestellt) doch einiges an Power rausgelassen. Die heutige Spitze ließ man gewähren, da das Team FC Porto W52 alles kontrollierte – diese wurde deshalb wieder gestellt. Im Finale der Etappe von Gondoma nach Olivereira de Azemeis (159,8 Km) zeigten sich Lienhard, Schir und Zsolt ganz vorne – jedoch wurden die Angriffe wieder vereitelt. Zu groß die Gier der Portugiesen nach ihrem nächsten Sieg. Aber im Sprint hätte es heute fast für den Sprung auf das Podium gereicht. Im Sprint des Feldes wird Fabian Lienhard Siebenter und zeigt erneut seine Qualitäten. Auf Rang 14. zudem Patrick Schelling, welcher seinen Top 15 Rang in der Gesamtwertung verteidigt!

Morgen die vorletzte Etappe über 184 Kilometer, bevor die letzte Etappe (Einzelzeitfahren) die diesjährige Portugal Rundfahrt abschließt!

Weiterlesen

Patrick Schelling schlägt erneut zu und gewinnt das Int. Kriterium in Günzach (GER), Lukas Meiler überzeugt mit Rang drei

Team Vorarlberg im Saisonfinale mit Top Einladung in Frankreich und China bei Tour of Hainan UCI 2.HC!!!

Saison vorbei? Weit gefehlt. Am vergangenen Wochenende zeigten die Team Vorarlberg Cracks weiter ihre Ambitionen und ihre gute Form. Patrick Schelling siegt in überzeugender Manier beim sehr gut besetzten Kriterium im deutschen Günzach vor Tobias Erler (GER – RSC Kempten) und Lukas Meiler, ebenfalls Team Vorarlberg. Eine super Vorstellung der beiden Profis im superschnellen Rennen im Allgäu. Sie machten das Rennen sehr schwer und schnell und konnten ihre Überlegenheit auch in zwei Podiumsplatzierungen ummünzen!

Bilder oder Fotos hochladen
Lukas Meiler

Bilder oder Fotos hochladen
Schelling Sieg Günzach

Große Rennen warten noch zum Saisonfinale in Frankreich und China!

Nach dem Bundesliga Finale am kommenden Wochenende in Judendorf (Steiermark), heißt es für viele Teams Ende der Saison. Für das Team Vorarlberg geht es aber nochmals mit Vollgas rein in große Rennen.

45. Tour de Vendee UCI 1.1 (2. Oktober) – einer der französischen Herbstklassiker http://www.tourdevendee.fr/

66. Paris – Bourges UCI 1.1 (6. Oktober) – top besetzter Klassiker und WM Test für viele http://www.parisbourges.fr/

Tour o Hainan UCI 2.HC (22. – 30. Oktober) CHINA http://www.tourofhainan.com/en/

Seit vielen Jahren hat man versucht hier einen Startplatz zu „ergattern“ – heuer hat es aufgrund der guten Leistungen des Teams geklappt! Astana, Trek-Segafredo, Lampre-Merida sind nur einige Spitzenteams welche an der größten Rundfahrt über 1500 Kilometer teilnehmen. Sämtliche Etappen auf der chinesischen Urlaubsinsel Hainan werden live übertragen und versprechen ein sehr spannendes und hochkarätiges Saisonfinale. Es winken zudem über 300.000 USD an Preisgeld. Da lohnt es sich nochmals ordentlich zu strecken!

Fotos © Team Vorarlberg

Florenz Knauer siegt beim Vilsbiburger Volksfestkriterium

Bilder oder Fotos hochladen
Florenz Knauer

Florenz Knauer konnte mit Hilfe von Teamkollegen Alexander Grad (Platz 4), Eduard Schwarzkopf und Matthias Schreieder das Kriterium für sich entscheiden.

Das Team Baier war von Beginn an sehr wach und konnte mit ihrem Top-Sprinter Florenz Knauer die ersten beiden Wertungen gewinnen. Mit den gewonnenen 10 Punkten auf dem Konto setzte sich Knauer mit Tobias Erler (RSC Kempten) ab, holte somit bei jeder Wertung Punkte, bis das Duo sogar des Feld überrundete und somit hatten beide Fahrer einen Rundengewinn verbucht. Da Rundengewinn vor Punkte zählt, war Platz 1 und 2 nun ein Zweikampf zwischen Knauer und Erler. Teamkollege Alexander Grad setzte sich in den Dienst von Knauer und konterte viele Angriffsversuche und hielt das Feld zusammen. Bei den Sprintwertungen hatte Knauer schnellere Beine wie Erler und konnte sich schon vor der letzten Wertung den Sieg sichern. Grad konnte trotz der wichtigen Teamarbeit selbst einige Punkte verbuchen und kam im Endresultat auf den 4. Platz.

Ergebnis:
1. Platz: Florenz Knauer
2. Platz: Tobias Erler (RSC Kempten)
3. Platz: Martin Kiechle (RSC Kempten)
4. Platz: Alexander Grad

Helmut Trettwer fährt auf Platz 3 beim Heimrennen

Bilder oder Fotos hochladen
Ostbayerische Elite

Das Team Baier Landshut hat mit einer guten Teamleistung das Eliterennen in Buch am Erlbach auf Platz 3 beendet – Bei den Senioren kletterte Markus Swassek auf Platz 2!

Das 9. Team Baier Corratec Landshut Radsportfestival ist eines der Saison-Highlights für die Team Baier Fahrer. Hier will man natürlich die Farben des Teams gut präsentieren. Das gelang der Elitegruppe bestens, wie auch den Senioren-Fahrern. Im Hauptrennen der Elitefahrer, welches über 14 Runden à 7,9 km und 115 hm führte, wurde früh attackiert und es bildete sich eine größere Spitzengruppe mit 4 Fahrern vom Team Baier. Mit dabei waren Helmut Trettwer, Florian Scheit, Alexander Grad und Tim Schlichenmaier. Dahinter formierte sich eine Verfolgergruppe und das Hauptfeld. Die Gruppen hatten über lange Zeit des Rennens bestand, bis in Runde 12 in der Führungsgruppe der Kampf um den Sieg so richtig begann. Leif Lampater (Team Maloja-Pushbikers) setzte sich als Solist vom Rest der Gruppe ab, welche durch das sehr hohe Tempo auseinander gerissen wurde. Helmut Trettwer bildete zusammen mit Tobias Erler und Jonas Schmeiser (beide RSC Kempten) und Sascha Starker (Team Heizomat) die ersten Verfolger. Lampater konnte aber seinen Vorsprung ins Ziel retten und fuhr mit einer halben Minute Vorsprung als erster über die Ziellinie. Dahinter kam es zum Sprint der drei Verfolger, bei dem Trettwer sich als Zweiter durchsetzen konnte, und somit hinter Erler Dritter des Rennens wurde.

Weiterlesen

Zwei auf einen Streich

Bilder oder Fotos hochladen

Schon früh in der Saison fahren die Maloja Pushbikers die ersten Erfolge ein: Am vergangenen Wochenende gelang Leif Lampater sogar ein Doppelsieg. Sowohl am Samstag in Braunau als auch am Sonntag in Neuötting hieß der Sieger: Lampater.

„Ein Rennen zu gewinnen ist nie leicht, zwei hintereinander kommt ganz selten vor“, freute sich Lampater über seine Straßensaisonsiege Nummer eins und zwei. In Braunau waren nur 45 Kilometer zu bewältigen. Lampater entschied sich für eine frühe Attacke und konnte nach zehn Kilometer gemeinsam mit Thomas Kampfhammer (RSV Passau) dem Feld entkommen. Beide wurden nicht wieder eingeholt und im Sprint hatte Kampfhammer keine Chance gegen Lampater, der anschließend twitterte: „Yeah! Erster Straßensieg diese Saison in Braunau.“

Weiterlesen

Internationale Radstars kommen zu Kriterium am Sonntag in Gangkofen

Bilder oder Fotos hochladen

Einen Leckerbissen bekommen die Radsportanhänger am Sonntag in Gangkofen serviert. Beim Kriterium der Radsportfreunde stehen internationale Radstars, aber auch die besten Amateurfahrer aus Bayern und Sachsen am Start. Organisator Dominik Dietrich ist es gelungen, ein hochkarätig besetztes Teilnehmerfeld mit Fahrern aus sechs Nationen zusammenzustellen.

Bekanntester Name ist Marcel Sieberg aus dem belgischen Team Lotto-Soudal, der sich vor allem als Anfahrer im Sprinterzug des aktuellen deutschen Meisters Andre Greipel einen Namen im Radsport gemacht hat. Mit dem ehemaligen Stundenweltrekordler Matthias Brändle aus Österreich (IAM Cycling Team/Schweiz) und seinem Landsmann Georg Preidler (Team Giant-Alpecin/Deutschland) startenweitere Profis aus der „ersten Liga“ (World Teams) des Radsports. Aus der „zweiten Liga“ (Professional Continental Teams) kommen Emanuel Buchmann vom Team Bora – Argon 18, das auch in diesem Jahr eine Wild Card für die Tour de France erhalten hat.

Weiterlesen

Helmut Trettwer klettert auf Rang 3 in Rosenheim

Helmut Trettwer gelingt sein erster Podiumsplatz nach der Rückkehr zum Team Baier Landshut durch eine wie immer offensive Fahrweise auf dem bergigen Rundkurs!
Der Rosenheimer Straßenpreis hat für das Team Baier Landshut einen hohen Stellenwert, da der Radsponsor Corratec hier seinen Hauptsitz hat. Deshalb wurde fast die ganze Mannschaftsstärke aufgestellt. Gleich in der ersten von insgesamt elf Runden setzte sich eine größere Gruppe vom Hauptfeld ab, in der sich 5 Fahrer des Teams befanden. Aus dieser Gruppe fiel der Kapitän Hannes Baumgarten wegen eines Hinterraddefektes ins Hauptfeld zurück.

 

Weiterlesen

Letzte Ergebnisliste 52. Rosenheimer Straßenpreis 19.04.2015

52. Rosenheimer Straßenpreis 2015
Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG
Ergebnis
KT und A-/B-/C-Klasse
99 Km Zeit des Siegers: 02:44:2 Streckenlänge:
Runden: 11
Platz Start – Nummer2 NAME, Vorname Verein / Team UCI-Code Punkte – Rückstand
1 33 ERLER, Tobias RSC Kempten e.V. GER19790517
2 113 BICHLMANN, Daniel Bike Aid GER19880818
3 13 TRETTWER, Helmut Team Baier Landshut e.V. GER19830929
4 23 SCHORMAIR, Fabian Team Heizomat GER19941023
5 41 LAMPATER, Leif Maloja Pushbikers GER19821222
6 93 NAPPA, Fabio Veloclub Ratisbona e.V. GER19920204
7 86 BALDAUF, Sebastian Hrinkow Advarics Cycleangteam GER19890222
8 61 LODERER, Timon team erdgas schwaben GER19910420
9 49 KAPFHAMMER, Thomas RSV 1895 Passau e.V. GER19840909
10 22 KLEIN, Richard Team Baier Landshut e.V. GER19880427
11 51 WINTER, Laurin Team Heizomat GER19960904
12 112 SCHEIT, Florian Team Bayer Landshut GER19911216
13 92 LESCHE, Philipp Veloclub Ratisbona e.V. GER19911121
14 114 LIENERT, Thomas RC Schwalben München GER19860713
15 59 DANNER, Fabian team erdgas schwaben GER19900404
16 97 HÖFNER, Alexander Veloclub Ratisbona e.V. GER19950102
17 84 BAUMGARTEN, Hannes Team Baier Landshut e.V. GER19861205
18 55 HORNUNG, Maximilian Radteam Herrmann GER19890113
19 63 AUERBACHER, Adrian team erdgas schwaben GER19950510
20 94 SCHAFBAUER, Josef Veloclub Ratisbona e.V. GER19820907
21 24 EDMÜLLER, Benjamin Team Heizomat GER19870808
22 1 GRAD, Alexander Team Baier Landshut e.V. GER19900203
23 77 REITER, Daniel RSV 1895 Passau e.V. AUT19910713
24 32 GAEBEL, Stefan Team Ur-Krostitzer Giant GER19860709
25 34 RETTNER, Rainer RSC Kempten e.V. GER19890519
26 39 SCHWARZKOPF, Eduard Team Baier Landshut e.V. GER19830914
27 150 DENGLER, Christian RSC 1988 Regensburg e.V. GER19780913
28 35 MATTHEIS, Oliver RSC Kempten e.V. GER19950424
29 62 PHILIPP, Benedict team erdgas schwaben GER19890909
30 64 KELLER, Hermann team erdgas schwaben GER19930605
31 98 VON COELLN, Lukas Veloclub Ratisbona e.V. GER19961112
32 2 GEISERT, Philipp Team Magnesium Pur e.V. GER19850820
33 72 HUGGENBERGER, Stefan Team Laura Lauingen e.V. GER19810414
34 106 UMHALLER, Thomas RSC AmPlatz AUT19950706
35 105 RETENBACHER, Paul RSC AmPlatz AUT19950615
36 108 MAYER, Robert RC Grieskirchen AUT19830406
37 107 HALSNER, Boris TSV Gaimersheim 1908 e.V. GER19821204
38 74 HOGGER, Hans RSV Freilassing e.V. GER19861010
Kommunique
14:18 Uhr

Weiterlesen

Siegerpodium Zusmarshausen


Sieger A-Klasse
1. Michael Gogl Team Felbermayr Simplon Wels
2. Tobias Erler RSC Kempten
3. Lukas Pöstlberger Tirolcycling Team
Die Radsportler blieben vom Regen verschont hatten aber bei niedrigen Temperaturen mit starkem Wind zu kämpfen.
Danke an Steffen Rein für das Foto
Bei den Junioren siegte Georg Zimmermann und in der C-Klasse Florian Scheid.

Für weitere Berichte einfach auf die Links klicken.
Gelungener Saisonauftakt – Baumgarten 5. in Zusmarshausen: Scheit gewinnt in der C-Klasse
Team Auto Eder Bayern mit perfektem Saisonstart: Erstes großes Rennen, erster Sieg
Zusmarshausen : RACING STUDENTS für LBS-Cup gerüstet