Archiv für den Tag: 25. April 2014

Presidential Tour of Turkey: Elia Viviani wieder auf vertrautem Terrain

Elia Viviani Italien ( Cannondale ), einer der besten Sprinter der Welt, ist zurück, um sich im Rennen mit Mark Cavendish und André Greipel zu messen, die ihn an die Rad-Welt im Jahr 2010 brachten: Der TUR.

Elia Viviani , 25, ist natürlich daran interessiert zu dem Rennen, bei dem er sein Profidebüt im Jahr 2010 gab zu kommen und freut sich, um an seiner Form und seinem Selbstvertrauen zu arbeiten ehe der Giro d’ Italia eine Woche später in Irland beginnt.

Weiterlesen

Federspiel bei XCE-Weltcupauftakt Zweiter!

Heute erfolgte im australischen Cairns der 1. Lauf des UCI-Eliminator-Weltcups. Dabei erwies sich der australische Boden als sehr guter für die ÖRV-Biker: Daniel Federspiel – 2013 Gesamt-Weltcupsieger, Europameister und WM-Dritter -  belegte den zweiten Platz. Sein Landsmann Gregor Raggl komplettierte das mannschaftlich tolle Ergebnis mit Rang sieben.
Schon im Qualifikationsbewerb zeigte der 27-jährige Federspiel, dass er auch heuer wieder zu den großen Favoriten im MTB-Eliminator zählt. Nachdem der Imster die Quali-Runde klar für sich entscheiden konnte, musste er sich im Finale in einem Herzschlagfinish dem erst 19-jährigen Australier  Daniel Federspiel nur knapp geschlagen geben. Der regierende Weltmeister Paul van der Ploeg (AUS) wurde Dritter.
Homepage: www.radsportverband.at

Erster Mountainbike Weltcup Sprint-Eliminator, Cairns/ AUS: Platz 4 nach Sturz

Stirnemann

Stirnemann

Kathrin Stirnemann problemlos im Finale, Sabine Spitz gewinnt Viertel-Finale und beendet Premiere auf Rang 7
Eliminator gab es für das Sabine Spitz HAIBIKE Pro Team gleich zwei Top Ten Platzierungen. Kathrin Stirnemann (SUI) wurde 4. und Sabine Spitz belegte bei ihrem ersten Start im Sprint Rang 7.
Die Schweizerin, die mit ihrem HAIBIKE Greed 29 zu den Favoritinnen gehörte, überzeugte in gegen die souverän und schaffte somit problemlos den Einzug ins Finale der besten vier. Bei strömendem Regen und extrem schlammigen Bedingungen stürzte sie etwa 300m nach dem Start allerdings unglücklich. Damit hatte sie keine Chance mehr um die Das war sehr schade. Obwohl der Start nicht optimal war, war noch nahm es die junge Schweizerin gelassen.

Weiterlesen

Heizomat: Bundesligaauftakt in Cadolzburg

Fast schon traditionell startet am kommenden Sonntag die Rad-Bundesligaserie 2014 mit dem Frühjahrspreis in Cadolzburg. Neun Runden über eine Renndistanz von 144 km warten auf die Heizomatfahrer. Das komplette Team Heizomat wird am Start stehen bei dem Rennen vor den Toren Nürnbergs. Der wellige 16 Kilometer Rundkurs mit dem steilen Schlussanstieg hinauf zur historischen Cadolzburg liegt dem Team Heizomat. In den vergangenen Jahren konnte das mittelfränkische Rennen zweimal gewonnen werden. Im letzten Jahr landete Jan-Niklas Droste als bester Heizomat-Fahrer auf Platz 5.

Weiterlesen

Gewidmet Aserbaidschan zur Förderung des Fahrrades

 

PR_TDA_2014Das Land sieht seine Fahrer bei den Olympischen Spielen 2016 und in den höchsten Pro-Ebenen

Aserbaidschan wird zu einem neuen Rad-Land mit den höchsten Ambitionen. Diese Ambitionen sind die Tour d’ Aserbaidschan, das Synergy Baku Cycling Project und Aufbau einer Struktur für ihre Aktiven und Nachwuchsfahrer.

Das Land hat sich von Grund auf geändert, kann aber jetzt von einem professionellen Rennen sprechen, Die Tour d’ Aserbaidschan, die im Jahr 2014 vom 7. Mai – 11. Mai stattfindet. Es wird in der Hauptstadt Baku Start und Ziel sein und in allen sieben Regionen des Landes in fünf Etappen gefahren werden. Das Rennen wurde um 2,1 -Status erhöht, in seinem dritten Jahr von der UCI, und ein weiteres Wachstum in den kommenden Jahren ist zu erwarten.

Weiterlesen

Internationale KMC MTB-Bundesliga 2014

start

Start

Bike-Festival Saalhausen:

Sprint-DM und Bundesliga-Auftakt

Am 12. Mai startet die Internationale KMC MTB-Bundesliga in ihre Saison 2014. In Saalhausen werden einen Tag davor auch die Deutschen Meister im Eliminator Sprint gekürt. Beim Marathon rechnet Gastgeber Shark Attack Saalhausen mit einer Rekord-Beteiligung.

Für die dritte Auflage der Deutschen Sprint-Meisterschaften haben die Saalhauser Verantwortlichen den Kurs am Saalhausener Sportplatz modifiziert. Da das gesamte Gelände umgebaut wird, konnte die Start-Zielgerade verlegt und um 80 Meter verlängert werden. Damit ist ein spannendes Sprint-Finish möglich.

Weiterlesen