Archiv für den Tag: 15. Mai 2014

Andy Eyring gewinnt Kleines Sprint-Finale bei der Deutschen Meisterschaft

Eyring
Nach Blinddarm-Operation und schwerem Sturz beim BIKE-Festival in Riva del Garda „hält sich der Grad der Enttäuschung über den fünften Platz in Grenzen“, so Eyring nach dem Rennen. „Ich bin über einen gewissen Schmerzpunkt nicht hinausgekommen.“ Was für die meisten Menschen ganz erfreulich klingt, wenn sie sich verletzt haben, war für den 25-jährigen Wahl-Koblenzer ein Handicap in Saalhausen im Sauerland, wo am vergangenen Samstag die Deutsche Meisterschaft im Eliminator Sprint (XCE) ausgetragen wurde: „Im Halbfinale hatte ich das Gefühl, mich überhaupt nicht ausbelasten zu können.

Weiterlesen

„Sprint-Matinee“ als nächste Aufgabe der Tchibo Top.Rad.Liga

Im oberösterreichischen Innviertel, im Raum Ranshofen, werden am Sonntag, den 18. Mai, die nächsten Punkte für die heimische Rad-Bundesliga vergeben. Nach der technisch bedingten Absage des GP Sportland NÖ hat sich dankenswerter Weise sofort Oberösterreich bereit erklärt, das Rennen Nummer drei der Tchibo Top.Rad.Liga durchzuführen.

Das Hauptrennen der „Int.-Braunauer Radsporttage um den Preis der Firma Borbet Austria“ ist ein klassisches Sprintrennen. Auf einem knapp elf Kilometer langen Rundkurs sind zwölf Runden mit insgesamt nur 130 km zu absolvieren, die in den vergangenen Jahren immer mit einem superschnellen Schnitt von fast 45 km/h bewältigt wurden. Der kurze, aber schwierige Anstieg zum Ziel am Schlossberg Ranshofen sorgt dabei regelmäßig für Spannung bis buchstäblich zum letzten Meter. Die Gesamtdistanz beträgt 130 Kilometer. Der Start erfolgt um 9:00 Uhr und mit der Zielankunft ist gegen 12:00 Uhr zu rechnen.

Weiterlesen

Südtirol eröffnet die Bike-Saison

Seit dieser Woche kämpfen die 22 Teams des Giro d’Italia, dem wohl zweitwichtigsten Radsport-Etappenrennen der Welt, auf den Strecken in Italien um den diesjährigen Sieg. Das Rennen gehört in Südtirol zu den ersten Bike-Veranstaltungen der Saison. Dank der schützenden Gebirgskette können Radfans Südtirols Alpenpässe vom Ortler bis zu den Dolomiten ohne Schnee und kalte Winde bezwingen – und stellen dennoch Sportlerwaden und die eigene Willenskraft auf den Prüfstand.

Weiterlesen

Heiko Gutmann sprintet gegen den Weltmeister

Bundesliga, 2. Runde in Heubach / Vorschau

Zur zweiten Runde der MTB-Bundesliga in Heubach schickt das Lexware
Mountainbike Team mit Markus Bauer und Heiko Gutmann nur zwei Fahrer.
Christian Pfäffle setzt auf Erholung und bleibt zuhause.
Ob er nur den Eliminator Sprint am Samstag oder das Cross-Country-Rennen
fahren wird, das will Markus Bauer erst kurzfristig beschließen. „Ich entscheide
nach meinem Gefühl, das ich am Freitag im Training habe. Auf jeden Fall
werde ich im Blick auf die Weltcup-Rennen nur eines von beiden fahren“,
erklärt Markus Bauer.

Weiterlesen

Cadel Evans vom BMC Racing Team Zweiter auf der 5.Etappe

Cadel Evans kam bei der Bergankunft eine Sekunde hinter Ulissi bei strahlendem Sonnenschein ins Ziel. Ein starker Kontrast zum strömenden Regen, nur Minuten früher. Das hatte zu mehreren Stürzen geführt. Darin verwickelt war unter anderem auch Samuel Sánchez vom BMC Racing Team, der dadurch aufgehalten wurde. Evans liegt nun 15 Sekunden hinter dem Führenden Michael Matthews (ORICA-GreenEDGE), der Sechster war und das Maglia Rosa behielt. “Nach den Tagen mit Regen und Kälte sind meine Beine nicht die besten”, sagte Cadel Evans. “Im Finale war ich einen Kilometer vor dem Ziel etwas blockiert und ohne Unterstützung. Aber ich konnte mich nach vorne arbeiten und war am Ende Zweiter. Ich freue mich über das Resultat.” Sportdirektor Fabio Baldato sagte, das BMC Racing Team habe hart gearbeitet, um Cadel Evans für das Finale gut zu positionieren. Man habe gewusst, dass ihm die letzten Kilometer liegen. “Unser primäres Ziel war es, Cadel vorne zu halten und keine Zeit zu verlieren. Als es 20 Kilometer vor dem Ziel zu regnen begann, wussten wir, dass wir vor der letzten Abfahrt vorne sein mussten. Die Jungs haben einen grossartigen Job gemacht. Das Finale kam Cadel entgegen und er hat sich sehr gut geschlagen.”

Team Belkin leaders pass first Giro test

Tjallingii3
Wilco Kelderman and Steven Kruijswijk completed their first test of the 97th Giro d’Italia. In the fifth stage, the first uphill finish, the two leaders of the Belkin Pro Cycling TEAM passed the exam with flying colours. They both finished in the first group in Viggiano behind winner Diego Ulissi (Lampre-Merida). Kelderman placed eighth, Kruijswijk ended 27th.

The Belkin Pro Cycling TEAM riders now sit 17th and 20th in the general classification. The difference with the pink jersey Michael Matthews (Orica-Green Edge) is 1’12″ and 1’15″.

Weiterlesen