Schlagwort-Archiv: Jonas Tenbrock

Team Lotto Kern-Haus: Huppertz gewinnt Sprintwertung bei der La Roue Tourangelle

Huppertz gewinnt Sprintwertung bei der La Roue Tourangelle

Ein toller Erfolg fürs Team Lotto Kern-Haus gelang Joshua Huppertz mit dem Gewinn der Sprintwertung beim französischen Frühjahrsklassiker „La Roue Tourangelle“ (UCI 1.1) gegen ein starkes Starterfeld, unter anderem mit dem World-Tour-Team FDJ.

Über eine Distanz von 200 Kilometer führte die Strecke des Frühjahrsklassikers „La Roue Tourangelle“ (UCI 1.1) die Fahrer vom Team Lotto Kern-Haus (Joshua Huppertz, Christopher Hatz, Jonas Rutsch, Jonas Tenbrock, Richard Weinzheimer, Luc Turchi, Joshua Stritzinger und Frederik Einhaus) über die Straßen rund um die französische Stadt Tours. Zum dritten Mal in Folge startete die Mannschaft auf den Spuren von Paris-Tours gegen viele namhafte Gegner wie FDJ, Cofidis oder Direct Energie.

Pünktlich um 12.00 Uhr setzte sich das Feld bei hervorragenden Wetterbedingungen in Bewegung. Schon nach 15 Kilometern konnte sich eine 7-köpfige Ausreißergruppe mit Joshua Huppertz absetzen, der dann versuchte, sich auf die Sprintwertung zu konzentrieren. Durch taktisches Geschick und fahrerisches Können gelang es ihm, diese souverän zu gewinnen.

Weiterlesen

Aus Kuota-Lotto wird Lotto-Kern-Haus powered by Müsing

Bei der Abschlussveranstaltung am Mittwochabend blickte Teamchef Florian Monreal auf die erfolgreich abgeschlossene Saison 2016 zurück und gab einen Ausblick auf die Zukunft. Hierbei gab er bekannt, dass das Team 2017 unter dem Namen Lotto-Kern-Haus starten wird. Als weitere Neuerung wird die Mannschaft im kommenden Jahr auf Rennmaschinen der heimischen Radschmiede Müsing setzen und mit 7 Neuzugängen antreten.

In der Zentrale von Lotto Rheinland-Pfalz in Koblenz fand vor rund 100 geladenen Gästen die Abschlussveranstaltung des Teams Kuota-Lotto statt. Teamchef Florian Monreal ließ die zahlreichen Erfolge der vergangenen Saison noch einmal Revue passieren und gab einen Ausblick in die Zukunft.

Für die kommende Saison wird sich einiges ändern. Die wichtigste Neuerung betrifft den Team-Namen. In der Saison 2017 wird die Mannschaft unter dem Namen Lotto-Kern-Haus antreten. Lotto Rheinland-Pfalz wird somit künftig an die erste Stelle des Mannschaftnamens treten. „Als Sponsor unterstützen wir mehr als 200 Vereine in Rheinland-Pfalz. Vor einiger Zeit haben wir uns entschieden, uns auch im Profiradsport zu engagieren. Mittlerweile ist die Mannschaft von Florian Monreal das stärkste Team von Rheinland-Pfalz geworden und uns ganz besonders ans Herz gewachsen. Da fiebern alle Mitarbeiter bei den Rennen mit – und es ist die einzige Mannschaft, bei der unser Name im Teamnamen ist“, so der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Stephan Weinberg.

Auch der Vorstandsvorsitzende des Massivhausherstellers Kern-Haus, Herr Bernhard Sommer, freut sich bereits über das ausgeweitete Engagement: „Für uns als Team-Sponsor der ersten Stunde ist es schön, jetzt auch im Namen der Mannschaft vertreten sein zu können. Unser Firmensitz in Ransbach-Baumbach liegt nicht weit entfernt vom Teamstandort in Weitersburg. Außerdem fühlen wir uns dem Radsport sehr verbunden. Daher haben wir uns entschieden, unser Engagement auszuweiten und Hauptsponsor zu werden. Als deutschlandweit tätiges Unternehmen erhoffen wir uns dadurch, unseren Namen noch bekannter zu machen.“

Weiterlesen

Rennvorschau: 28. MÄRZ BIS 4. APRIL

Bilder oder Fotos hochladen

Driedaagse De Panne-Koksijde (2.HC)

Am Dienstag beginnt das 2.HC-Rennen Driedaagse De Panne-Koksijde, das über vier Etappen an drei Tagen geht. Die erste Etappe führt von der belgischen Nordseeküste ins Binnenland nach Zottegem. Auf 198,2 km müssen u.A. die Anstiege von Edelare, Leberg, Berendries, Tenbosse und Muur van Geraardsbergen bewältigt werden, viele davon sogar mehrmals. Die zweite Etappe führt von Zottegem wieder zurück an die Küste, diesmal u.a. über Monteberg und Kemmelberg. Nach 211,1 km endet diese Etappe oft im Sprint in Koksijde – falls nicht Seitenwind für eine Selektion sorgt. Der Donnerstag beginnt mit einer kurzen Flachetappe über 111,5 km. Am Nachmittag folgt dann die Entscheidung über den Gesamtsieg in einem 14,2 km langen Einzelzeitfahren durch die Badeorte De Panne und Koksijde.

Das Team Stölting Service Group tritt in Flandern mit Alex Kirsch (LUX), Jonas Tenbrock (GER) und fünf Dänen an: Mads Pedersen gewann am Sonntag die U23-Austragung von Gent-Wevelgem, Alexander Kamp kehrt nach einer Krankheitspause ins Renngeschehen zurück. Lasse Norman Hansen gibt nach der Bahnsaison sein Straßendebüt. Michael Reihs und Michael Carbel komplettieren den Kader.

„De Panne ist bekanntermaßen ein stressiges Rennen,“ sagt der Sportliche Leiter André Steensen. „Es gibt immer einen Positionskampf, damit man nicht bei einer Teilung des Feldes an Anstiegen oder auf Pflasterstücken, im Seitenwind oder nach Stürzen auf den schmalen Straßen bei Ortsdurchfahrten abgehängt wird. Wir werden starke Konkurrenz haben, freuen uns aber darauf, auf die Fortschritte aus den letzten Rennen aufzubauen. Für mich geht es darum, dass wir als Team fahren, uns als Einheit präsentieren und die Farben des Teams Stölting Service Group leidenschaftlich zeigen.“

DATUM
29-31/03/2016

FERNSEHÜBERTRAGUNG
Belgien: Sporza
29/03 14:40-16:55
30/03 14:40-16:55
31/03 10:30-12:15 & 14:45-17:15
Europa: Eurosport
29/03 14:45-17:15, Eurosport 1
30/03 14:45-17:15, Eurosport 1
31/03 10:30-12:30 & 14:45-17:15, Eurosport 1

SPORTLICHER LEITER
André Steensen (DEN)

FAHRER
Michael Carbel (DEN)
Alexander Kamp (DEN)
Alex Kirsch (LUX)
Lasse Norman Hansen (DEN)
Mads Pedersen (DEN)
Michael Reihs (DEN)
Jonas Tenbrock (GER)

Weiterlesen

Rennvorschau: 14. bis 21. MÄRZ

Bilder oder Fotos hochladen
RENNEN
Nokere Koerse – Danilith Classic (1.HC)

Der Nokere Koerse – Danilith Classic ist das zweite flämische Klassikerrennen, den das Team Stölting Service Group in diesem Frühling in Angriff nimmt, und läutet eine „belgische Woche“ ein, in der die Klassikerfahrer für drei Rennen in Belgien bleiben wird.

Vom Start in Deinze geht es über 80 km durch Ostflandern nach Nokere, wo dann 8 Schlussrunden à 12,3 km anstehen, die vom Nokereberg, einem 400 m langen, 6% steilen Kopfsteinpflasteranstieg zum Zielstrich, bestimmt werden. In den letzten Jahren endete das Rennen meistens in einem Sprint den Nokereberg hinauf.

7 Fahrer werden für das Team Stölting Service Group an den Start gehen: Zu Alex Kirsch (LUX) und Jonas Tenbrock (GER), die letzte Woche noch in Kroatien gefahren sind, kommen Gerald Ciolek (GER) und ein dänisches Quartett mit Michael Carbel, Rasmus Guldhammer, Mads Pedersen und Michael Reihs.

Der Sportliche Leiter Gregor Willwohl (GER) legt Wert auf Teamwork: „Wir werden über einen längeren Zeitraum zusammenbleiben, das ist auch als Teambuilding-Maßnahme gedacht. In der guten Woche, die wir in Belgien bleiben, haben die Jungs auch Zeit, Rennsituationen in Ruhe zu besprechen und ihr Rennverständnis zu teilen.“

Jedoch will Willwohl auch Ergebnisse einfahren: „Wir haben einige gute Fahrer für dieses Rennen,“ sagt er. „Für belgische Rennen braucht man einfach die richtige Einstellung, und es kommt auch immer auf das Wetter an. Gerald kann z.B. aus einer reduzierten Gruppe sprinten, und er gibt der Mannschaft allein durch seine Anwesenheit und Erfahrung einen Rückhalt.“

Weiterlesen

CULT Energie – Stölting Gruppe gewährt UCI Pro Team Continental Lizenz

Bilder oder Fotos hochladen

CULT Energie – Die Stölting Gruppe freut sich bekanntzugeben, dass  die UCI die Pro Continental-Lizenz für die Saison 2016 des Teams bestätigt hat. Nach dem die Überprüfung des Verfahrens durch die UCI und Ernst & Young durchgeführt wurde, wurde die Lizenz erteilt.

“Die Anmeldung war ein zeitraubender Prozess, und wir sind froh, dass wir nun die offizielle Bestätigung, dass der Antrag angenommen wurde, von der UCI erhalten haben sagte CULT Energie – Stölting Group CEO Christian Große Kreul (GER). “Wir wurden in immer etwas von der Schreibarbeit von externen Parteien vertröstet, weil das Team recht spät zusammenkam, aber nachdem es eingereicht wurde erhielt das Team grünes Licht von der UCI.

Die Mannschaft, die als Kult Energie präsentiert wurde – Stölting Gruppe entsteht im Jahr 2016, wenn das 2015 Pro Continental Team CULT Energie und der Continental Team Stölting beschlossen haben ihre Kräfte zu vereinen.

“Wir sind stolz auf unsere Liste für die Saison 2016″, so Große Kreul. “Wir haben einige sehr talentierte junge Fahrer auf unserer Liste, kombiniert mit sehr erfahrenen Fahrern, die ihre Klasse auf höchstem Niveau unter Beweis gestellt haben. Wir setzen sehr viel Mühe in unsere jungen Fahrer und bieten ihnen eine starke Struktur und Umgebung, um ihre Fähigkeiten zu entwickeln. Wir glauben, dass diese reiche Mischung aus Erfahrung und Jugend einen Mehrwert für die Welt des Radsports bringen wird.

CULT Energie – Stölting Gruppe freut sich bei der Präsentation des Teams, Ziele, Aufstellung und Rennkalender bei der Teampräsentation am Ende Januar in Mallorca, Spanien zu erfahren.

Weiterlesen

BENNI SYDLIK DER ABUS-NUTRIXXION-FAHRER DER STUNDE


Benjamin Sydlik ist der Mann der Stunde. Der 25-Jährige aus dem Team Abus-Nutrixxion befindet sich in einer beeindruckenden Verfassung. Nach seinem starken dritten Rang beim Bochumer Sparkassen-Giro legte Sydlik eine Woche später nach und gewann den 39. Erftpokal von Quadrath. „Endlich läuft es bei mir so, wie ich es mir vorgestellt habe. Jetzt möchte ich meine Form für den Rest der Saison auf diesem Niveau halten”, sagte der Leistungsträger des Team Abus-Nutrixxion.

Weiterlesen