Schlagwort-Archiv: Jan Brockhoff

Team Lotto Kern-Haus News: 2 Siege in 24h durch Freienstein und Huppertz in Bellheim

2 Siege in 24h durch Freienstein und Huppertz in Bellheim

Beim großen Radsportwochenende in Bellheim war das Team Lotto Kern-Haus gleich zwei mal innerhalb von 24 Stunden erfolgreich. Das Abendkriterium am Samstag gewann Raphael Freienstein und das Hauptrennen am Sonntag konnte Joshua Huppertz für sich entscheiden.

Für das Radsportwochenende in Bellheim hatten sich die Profis vom Team Lotto Kern-Haus und auch Teamchef Florian Monreal einiges vorgenommen. Deshalb war man mit 12 Fahrern angereist, also fast kompletter Mannschaftsstärke.

Bereits beim Abendkriterium am Samstag über 66 Kilometer überzeugten die Fahrer in den schwarz-gelben Trikots. Nach einer beeindruckenden 50 Kilometer langen Solofahrt gewann Raphael Freienstein souverän das Rennen und zeigte einmal mehr, in welch bestechender Form er sich zurzeit befindet. Freienstein freute sich über den Sieg, konzentrierte sich aber direkt schon wieder auf die ausstehenden Aufgaben. „Die nächsten Wochen werden sehr wichtig für das Team und für mich, es stehen 3 Wochenenden mit Bundesligarennen an und darunter fallen zwei Deutsche Meisterschaften (Berg und Mannschaftszeitfahren)“, so Freienstein.


Raphael Freienstein auf Platz 1

Das Hauptrennen am Sonntag, der „65. Große Erdinger Preis“, ging dann über 10 Runden auf einem 20-Kilometerkurs, also über insgesamt 200 Kilometer. Mit Raphael Freienstein ging nicht nur der Sieger des Vortages sondern auch des Vorjahres an den Start, was den Druck aufs Team nicht gerade verringerte.

Weiterlesen

5. Saisonsieg durch Freienstein in Trierweiler

An diesem Wochenende gelang dem Team Kuota-Lotto beim Rennen in Trierweiler die Wiederholung des Vorjahressieges, diesmal durch Raphael Freienstein. Auch beim stark besetzten Rennen „Rund um Düren“ war man mit Platz 4 durch Joshua Huppertz recht erfolgreich. Bei den französischen Rennen lief es dagegen nicht ganz so gut. Durch einen Sturz in aussichtsreicher Position verpasste Marcel Meisen bei der „Tour du Finistère“ mit Rang 14 knapp die TopTen. Ebenfalls Pech hatten die Kuota-Lotto Profis beim Naturstraßenklassiker „Tro Bro Leon“, wo zahlreiche Stürze und Defekte eine gute Platzierung verhinderten.

Am letzten Wochenende stand für das Team Kuota-Lotto mit 4 Rennen wieder ein straffes Programm im Terminkalender. Ein Teil der Mannschaft (Lukas Löer, Felix Drumm, Christopher Hatz, Tobias Knaup, Richard Weinzheimer, Marcel Meisen und Dario Rapps) machte sich auf den Weg nach Frankreich, um bei den beiden UCI 1.1 Rennen und „Tour du Finistère“ und „Tro Bro Leon“ anzutreten. Leider war man bei beiden Rennen nicht vom Glück verfolgt. So konnte Marcel bei der schweren und mit World-Tour-Teams besetzten „Tour du Finistère“ in der Bretagne einen tollen 14. Platz herausfahren, aber ohne den Massensturz zum Ende des Rennen, bei dem 3 Profis in schwarz-gelb betroffen waren, wäre wohl eine TopTen-Platzierung möglich gewesen.
Bei dem ebenfalls sehr anspruchsvollen Naturstraßenklassiker „Tro Bro Leon“ verhinderte gleichfalls Sturz- und Defektpech eine bessere Platzierung. Auch hier lieferte Marcel ein tolles Rennen ab. Auf dem vorletzten Sektor schaffte er den Sprung in eine 30-köpfige Spitzengruppe, wurde aber dann durch einen Plattfuß, der auf solchen Naturpisten immer passieren kann, ausgebremst.

Der zweite Teil der Mannschaft (Joshua Huppertz, Raphael Freienstein, Frederik Dombrowski, Daniel Westmattelmann, Robert Retschke, Andre Benoit, Luca Henn und Julian Braun) startete in Deutschland.

Weiterlesen

Jonas Koch führt rad-net ROSE Team bei U23-DM an

Bilder oder Fotos hochladen

Nach der Deutschen Meisterschaft der Elite-Fahrer am vergangenen Wochenende, zieht am Sonntag die U23 mit ihren Titelkämpfen nach. Im baden-württembergischen Bruchsal geht es über 182 Kilometer um die Medaillen. Das rad-net ROSE Team wird mit insgesamt vier Fahrern an den Start gehen.

Angeführt wird das Aufgebot von Teamkapitän Jonas Koch, der Unterstützung von Pascal Ackermann, Fabian Brintrup und Felix Intra erhält.

Schmale Straßen, viele Richtungsänderungen sowie die Steighole sind die Schwierigkeiten rund um Bruchsal. «Jonas sollte der technisch anspruchsvolle Kurs entgegen», sagt der Sportliche Leiter des rad-net ROSE Teams, Ralf Grabsch. «Hinzu kommt aber wahrscheinlich noch die Hitze und die langen 182 Kilometer – da muss man schon Stehvermögen haben», das traut Grabsch Koch aber auf jeden Fall zu. Die Runde ist 14 Kilometer lang und ist 13 Mal zu befahren.

Weiterlesen

Volles Rennwochenende für das rad-net ROSE Team – Einsatz in Berlin und Estland

Bilder oder Fotos hochladen
Die Rennfahrer des rad-net ROSE Teams sind an diesem Wochenende gleich wieder bei mehreren Rennen im Einsatz.

Allen voran steht das deutsche UCI-Rennen Garmin Velothon in Berlin (UCI 1.1), am Sonntag, den 31. Mai, bei dem das Team mit Henning Bommel, der sich von seinem schweren Sturz bei der 4-Bahnen-Tournee wieder erholt hat, Fabian Brintrup, Felix Intra, Michel Koch, Marco Mathis und Nils Schomber an den Start gehen wird. Intra geht als Ersatz für Lucas Liß ins Rennen, der nach seinem Lehrgang bei der Bundeswehr über Probleme mit der Achillessehne klagt.

Parallel zum Rennen in Berlin findet in Estland die Tour of Estonia (UCI 2.1) sowie das 34. Tartu Rattaralli statt. Pascal Ackermann, Maximilian Beyer, Theo Reinhardt, Kersten Thiele, Mario Vogt und Domenic Weinstein werden das Rennen unter der Leitung von Sven Meyer in Angriff nehmen und hoffen durch den sprintstarken Ackermann wieder ein gutes Ergebnis herauszufahren.

Weiterlesen

Jan Brockhoff und Maximilian Schachmann im Argos-Shimano development team von Jens Lang

Team Argos-Shimano is pleased to announce the roster of its newly established development team, which is composed of international talents. The full roster includes 10 riders from six different countries. “The new team is a mixed group of riders,” said coach Jens Lang. “All the specialties are represented in the team, from sprinters to classics riders and from climbers to team captains. “We will participate in events on the Europe Tour calendar, which features races in all the important cycling areas, including Benelux, France, Italy and Germany. “When we started the team we were looking for talented young riders with the potential to develop into top-level professionals. We will offer them intensive coaching and guidance, and we truly believe that these riders will become the core of our ProTour team for the future. We are happy that they want to start this project together with us.

Weiterlesen