Schlagwort-Archiv: Patrick Bosman

ÖRV-Profis gegen Nibali & Co. beim Giro-„Heimspiel“ in Osttirol

Bilder oder Fotos hochladen
- Mannschaftszeitfahren, Cannondale mit Ivan Basso
In einer Woche gastiert der Giro del Trentino Melinda, die zweitgrößte Rundfahrt Italiens, zum achten Mal in der 40-jährigen Geschichte auf Osttiroler Boden. In Anras endet die zweite Etappe mit einer Bergankunft. Die dritte Etappe wird am Donnerstag, den 21. April 2016, in Silian gestartet. Auf das Tirol Cycling Team und die beiden ÖRV-Legionäre Gregor Mühlberger und Patrick Konrad vom Team Bora-Argon18 wartet mit Vincenzo Nibali, Mikel Landa & Co. eine harte Konkurrenz.

„Es ist angerichtet, auf die internationalen Radprofis des Giro del Trentino wartet die Osttiroler Herzlichkeit“, freut sich TVB-Obmann Franz Theurl, der nächste Woche zum achten Mal den Giro del Trentino (UCI Cat. 2.HC) in Osttirol begrüßen darf. Nach dem Auftakt, einem Mannschaftszeitfahren über 12,1 Kilometer mit Ziel in Torbole, wird die erste Etappe am Mittwoch, den 20. April, in Arco gestartet. Nach 220 Kilometern endet diese schwere Etappe mit dem vier Kilometen langen und durchschnittlich sieben Prozent steilen Schlussanstieg hinauf nach Anras. Ab 14:15 Uhr werden die Radprofis dort erwartet.

„Der Giro del Trentino Melinda wird live im italienischen Fernsehen auf RAI übertragen, zudem auf acht weiteren TV-Sendern. Wir hoffen auf viele Zuschauer und bieten den Fans und Profis einen tollen Empfang in Osttirol“, freut sich Franz Theurl. Die dritte Etappe wird am Marktplatz Silian am Donnerstag, den 21. April, um 10:50 Uhr gestartet und führt über 204,6 Kilometer nach Mezzolombardo. Die vierte und letzte Etappe verläuft von Malè nach Cles über 160,9 Kilometer.

Weiterlesen

Großeinsatz für U23-Nationalteam

Am kommenden Wochenende stehen die ersten Entsendungen des U23-Nationalteams des Österreichischen Radsport-Verbandes bevor. Bei drei Klassikern der höchsten UCI-U23-Kategorie Nationscup – der Flandern-Rundfahrt, La Cote Picarde und der ZLM Roompot Tour – starten die besten U23-Fahrer Österreichs neben rund 180 Radsportlern aus 30 Nationen.

Traditionell findet eine Woche nach der Flandern-Rundfahrt der Profis jene für die besten U23-Fahrer der Welt statt. Am 11. April führt das Nationscup-Rennen über 177 Kilometer mit Start und Ziel in Oudenaarde, dem Herzen des belgischen Radsports. Auf die Athleten warten 14 Hellingen, darunter auch der gefürchtete Koppenberg, Eikenberg, Steenbeekdries. Im letzten Jahr belegte der Tiroler Sebastian Schönberger den sechsten Platz, in diesem Jahr ist eine Steigerung möglich. Auch wenn die ÖRV-Fahrer keine allzu guten Erinnerungen an die letzte Ronde haben, denn Pöstlberger, Mühlberger und Bosman waren im Zielsprint in einen Massensturz verwickelt. Pöstlberger zog sich sogar einen Beckenbruch zu.

Weiterlesen

Saisonauftakt für das U23-Nationalteam

Mit einer sehr schlagkräftigen Mannschaft bestreitet der Österreichische Radsport-Verband die ersten Rennen im Rahmen des U23 Nations Cups 2014. Bei der Ronde van Vlaanderen/ BEL (12.4.), Côte Picarde/FRA (16.4.) und ZLM-Tour/NED (19.4.) werden die zuletzt sehr erfolgreichen Fahrer Daniel Biedermann, Sebastian Schönberger (beide Team Gourmetfein Simplon Wels), Patrick Bosman, Gregor Mühlberger, Lukas Pöstlberger (alle Tirol Cycling Team) und Michael Gogl von Gebrüder Weiss – Oberndorfer versuchen, sich auf dem höchstem Niveau der U-23-Kategorie zu behaupten.

Weiterlesen