Schlagwort-Archiv: Thomas Dietsch

Böhme/Stiebjahn gewinnen zum Saison-Abschluss das Cape Pioneer


Team Bulls beendet die Rennsaison 2014 mit weiteren Erfolgen in Südafrika, Malaysia und
Frankreich. Zum Abschluss der Rennsaison 2014 war das Team Bulls noch einmal auf drei
Kontinenten gleichzeitig erfolgreich im Einsatz. Ob beim Cape Pioneer in Südafrika, der
Langkawi International Mountainbike Challenge auf Langkawi oder beim Roc d´Azur, dem
traditionellen europäischen Saisonabschluss in Frankreich, die Bulls-Profis gaben noch
einmal alles und erkämpften weitere Siege und Spitzenplatzierungen.

Weiterlesen

Vierter Meistertitel für Team Bulls: Thomas Dietsch verteidigt in Ornans sein Meistertrikot

Bilder oder Fotos hochladen
Ceremony
Bilder oder Fotos hochladen
Dietsch_Finish

Bulls-Pilot Thomas Dietsch hat zum vierten Mal in Folge die Französische Marathon-
Meisterschaft gewonnen. Nach einem spannenden Rennen, dass erst auf den letzten fünf
der 84 zu fahrenden Kilometer entschieden wurde, siegte der hochgewachsene Elsässer
gegen starke Konkurrenz und sicherte sich seinen insgesamt siebte nationalen Titel auf der
Marathon-Distanz. Im Rennen der zeitgleich ausgetragenen UCI MTB Marathon Serie kam
Dietsch auf Rang drei, dicht gefolgt von Teamkollege Urs Huber auf Rang vier und Tim
Böhme auf Position sieben.

Weiterlesen

Team Bulls surft weiter auf der Erfolgswelle


Finale Siegerehrung

Simon Stiebjahn gewinnt Trans Zollernalb, Thomas Dietsch La Forestière, Niklas Schehl die
Nachwuchsbundesliga
Mit gleich drei parallel laufenden Veranstaltungen hatte das Team Bulls in der vergangenen
Woche alle Hände voll zu tun, gleichzeitige boten sich aber auch viele Gelegenheiten
weitere Erfolge zu feiern. Diese Chancen wollten die Bulls-Piloten natürlich nicht ungenutzt
lassen!

Weiterlesen

Team Bulls feiert 5 Siege in 2 Tagen!

Doppelsiege und Daun und Alpnach, Stiebjahn gewinnt Sprint- und Cross Country-
Bundesliga

Böhme_Platt_Start_Vulkanbike

Fünf Siege in zwei Tagen, damit geht das vergangene Wochenende als eines der
erfolgreichsten in die Geschichte des Team Bulls ein.
Mit einem Doppelsieg legten der Deutsche Marathon-Meister Tim Böhme und Teamkollege
Karl Platt am Samstag beim VulkanBike-Marathon in Daun vor. Auf der 100 Kilometer
langen Runde durch die Eifel dezimierten die beiden Routiniers die Spitzengruppe
zusehendes und fuhren auf den letzten 25 Kilometern gemeinsam einem ungefährdeten
Doppelsieg entgegen. Böhme überquerte die Ziellinie eine Zehntelsekunde vor Platt und
feierte so seinen ersten Sieg im frisch gewonnenen Meistertrikot.

Weiterlesen

Platt/Huber beenden die Transalp auf Rang vier


Letzte Etappe nach Riva versinkt im Regen
Eine weitere Regenschlacht erwartet das Fahrerfeld auf der siebten und letzten Etappe der
Transalp von Trento nach Riva del Garda und noch ein letztes Mal mussten die Profis alle
Kräfte bündeln um die finalen 62 Kilometer und 2.325 Höhenmeter möglichst schnell zu
absolvieren. Sofern es die Beine hergaben wollten Karl Platt und Urs Huber heute noch
einmal versuchen doch noch den Sprung auf das Podium der Gesamtwertung zu schaffen,
anderenfalls ging es letztlich nur noch darum, defektfrei ins Ziel zu kommen und den vierten
Platz zu sichern.

Weiterlesen

Platt/Huber kämpfen weiter ums Podium


Platt/Huber im Ziel
Platt/Huber erreichen Trento als Vierte, Sahm/Dietsch auf Platz acht
Mit 98 Kilometern und knapp 2.900 Höhenmetern war die sechste Etappe der Transalp
von Kaltern nach Trento noch einmal ein echter Hammer. Eine 17 Kilometer lange
Neutralisation führte das Fahrerfeld zum Beginn des ersten Anstieges, nach weiteren 17
Kilometern war Truden erreicht. Eine kurze Abfahrt brachte etwas Erholung, dann stieg die
Strecke kontinuierlich weitere an.

Weiterlesen

Platt/Huber zu langer Verfolgungsjagd gezwungen

Defekt in der ersten Abfahrt kostet Platt/Huber die erkämpfte Führung

Auf dem Weg vom Sarntal nach Kaltern mussten die Profis 67 Kilometer und 2.785 Höhenmeter bewältigen. Die ersten 1000 Höhenmeter hinauf zum Stoanane Mandln begannen unmittelbar nach dem Start, dann folgte die sehr technische 20 Kilometer lange Abfahrt hinunter nach Vilpian. Karl Platt und Urs Huber waren mit geringem Rückstand zu Hofer/Mesi, Kaufmann/Käß, Geimayr/Genze und Lakata/Hynek über die Passhöhe gefahren und spielte in den technischen Passagen nun ihre Abfahrer-Qualitäten voll aus.

Weiterlesen

Platt/Huber rücken auf Rang drei vor

1700 Höhenmeter zur Vöraner Alm bringen große Abstände
Ausser drei kurzen Stichen zu Beginn zeigte das Profil der vierten Etappe der Craft Bike
Transalp nur einen einzigen Berg – doch der hatte es in sich. Bei Kilometer 32 führte die
Strecke heraus aus dem Etschtal und von nun an ging es erst mal nur noch bergauf.
Zwischenzeitlich wurde es so steil, dass selbst gestandene Profis vom Rad mussten. Nach
20 Kilometern und 1.700 Höhenmetern war dann der höchste Punkt, die Vöraner Alm auf
gut 1.900 Metern Höhe, erreicht. Wie erwartet fiel an diesem Berg die Entscheidung um
den Tagessieg.

Weiterlesen

Regen und Kälte kosten die Führung


Platt/Huber rutschen auf Rang vier in der Gesamtwertung
Die Wettervorhersage für die zweite Etappe der Transalp prophezeite schon nichts Gutes
– doch die Bedingungen während der knapp 88 Kilometer von Imst nach Nauders waren
noch deutlich schwerer als erwartet. Bereits vor dem Start setzte der Regen ein und als
sich das Fahrerfeld nach ca. 30 Minuten mitten im ersten Anstieg zur Pillerhöhe befand,
öffnete Petrus die Schleusen so weit er nur konnte. Wahre Sturzbäche strömten den
Profis auf der Strecke entgegen, dazu fielen die Temperaturen in den einstelligen Bereich.

Weiterlesen

Team Bulls: Böhme/Stiebjahn beim Cape Epic sensationell auf Rang 3!

BCG_9329

Junges Duo vertritt Platt/Huber würdig

Die siebte und letzte Etappe des Cape Epic über 69 Kilometer und 1800 Höhenmeter wurde für das Team Bulls phasenweise zur Zitterpartie. Für Böhme/Stiebjahn gab es heute nur ein Ziel – den dritten Platz in der Gesamtwertung gegen die lauernde Konkurrenz Paulissen/Chiarini und Schurter/Buys zu verteidigen. Das junge Bulls-Duo konnte sich auf dem Weg von Oak Valley nach Lourensford gegen jegliche Angriffe wehren und feierte nach einer Gesamtfahrzeit von 30:45:25 Stunden einen sensationellen dritten Platz in der Gesamtwertung.

Weiterlesen

Team Bulls: Böhme/Stiebjahn mischen vorne mit

2245_S5MLU_00601_640x426

ABSA Cape Epic, Stage #6

Böhme/Stiebjahn haben das Podium vor Augen, Sahm/Dietsch überrasche auf Rang
sechs

Mit etlichen Kilometern feinstem Singletrail in den Wäldern rund um Oak Valley war die
sechste Etappe des Cape Epic zugleich die Belohnung für die harte Arbeit auf dem rauhen
Terrain der vorherigen Etappen. Die mit 85 Kilometer relativ kurze Strecke war von einem
ständigen Auf und Ab geprägt, was den Cross Country-Spezialisten im Feld zu Gute kam,
aber auch Böhme/Stiebjahn in die Karten spielte. Nach dem gestrigen Zeitverlust wollten
die beiden heute alles daran setzten wieder ein etwas größeres Zeitpolster zwischen sich
und ihre Verfolger Paulissen/Chiarini zu bringen.

Weiterlesen