Schlagwort-Archiv: Joaquim Rodriguez

Erste bis vierte Etappe Mountainbike Cape Epic, Kapstadt, 13.03.- 20.03.2016

Blut, Staub, Sieg und Defekt in Afrika

http://www.bild.de/sport/mehr-sport/sabine-spitz/blut-sturz-mit-mountainbike-50949082.bild.html

Turbulente Woche für Sabine Spitz bei der Cape Epic, nach schwerem Sturz am Montag, Sieg auf der dritten Etappe, heute Reifenschaden

Weiterlesen

Pardilla beendet als 12. und bewegt sich auf 15. GC bei der 6. Vuelta Etappe


Der erste Anstieg der Etappe bei der Vuelta a Espana zeigte die GC Favoriten sind bereit für die Herausforderung in den kommenden Wochen. Alejandro Valverde (Movistar) gewann die Etappe an der Spitze der Kat.1, einen Aufstieg zum La Zubia, er war viel stärker als sein Teamkollege Nairo Quintana. Chris Froome (Team Sky) und Alberto Contador (Saxo-Tinkoff) konnten nicht stärker sein, da sie beide in der gleichen Zeit wie Valverde, als 2. und 3. beendeten.

Weiterlesen

TOUR OF SPAIN (August 23-September 14)

Javier Guillén: “A wonderful start list”

Vuelta a España general director Javier Guillén is happy to announce that almost all the world’s best cyclists have entered the race set to kick off on August 23 in Jerez de la Frontera in the south of Spain and finish in Santiago de Compostela in the north west on September 14. In 2015, the event will celebrate its 80th anniversary but the 2014 Vuelta a España is already going to offer a spectacular show.

Weiterlesen

Team Lotto Belisol : Volta a Catalunya Vorschau

Am kommenden Montag beginnt die Volta a Catalunya . Es ist die 94. Auflage des Worldtour -Etappenrennens von sieben Tagen, die am Sonntag den 30. März endet. Es gibt keine Flachetappe, jeden Tag haben die Fahrer zu klettern. Die zweite Etappe nach Girona und der sechste zu Vilanova i la Geltrú sind am besten geeignet, um mit einem Sprint zu beenden. Entscheidend für GC werden vier Tage sein, mit Ziel auf der Skistation Vallter 2000. Der letzte Anstieg ist zwölf Kilometer lang und hat eine durchschnittliche Steigung von 7,8%.
Barcelona ist Start und Ziel am letzten Tag . Das Rennen wird mit acht lokalen Runden von 6,15 Kilometern in der Hauptstadt von Katalonien, in dem jedes Mal der Montjuïc bestiegen werden muss geschlossen.

Weiterlesen

Rui Costa ist der neue Straßen-Weltmeister

Auf unserer Facebook Seite gibt es eine sehr schöne Bildergalerie des Rennens von Florenz. Über den ersten portugiesischen Straßenweltmeister gibt es eine schöne Wikipedia Seite. Einen ausführlichen Bericht über das Rennen gibt es bei den Kollegen von RP-online.

Vuelta 16. Etappe: Warren Barguil’s 2. Etappemsieg

Born a champion when he won stage 13 of the Vuelta a España at Castelldefels, 21 year old Warren Barguil (Argos-Shimano) claimed a second triumph at the uphill finish of Formigal at the end of stage 16 contested on a very high speed.

Vuelta España - Stage 16

Warren Barguil hat gewonnen

Weiterlesen

Vuelta Etappe 11: Fabian Cancellara und Vincenzo Nibali teilen die Ehre

Fabian Cancellara (RadioShack-Leopard) won his pre-world championship match against Tony Martin (Omega Pharma-Quick Step) as he claimed the only individual time trial of the Vuelta and was delighted to take the power back in the world of specialists against the clock. As expected, the other duel for the leadership in the race saw Vincenzo Nibali (Astana) taking over from Chris Horner (RadioShack-Leopard) who is now fourth on GC with Nicolas Roche (Saxo-Tinkoff) and Alejandro Valverde (Movistar) in between. But the ambitions of the American veteran to win the Vuelta are far from over.

 

Vuelta España - Stage 11

Vincenzo NIBALI  in Rot

Weiterlesen

Tour de France: Christopher Froome vor erstem Tour Sieg

Auf dem letzten Bergetappe der Jubiläumsausgabe konnte Froome niemand mehr richtig gefährlich werden. Auf dem Weg zur Bergankunft in Annecy-Semnoz kontrollierte Froome das Geschehen, nur der Spanier Joaquim Rodriguez und Tagessieger Nairo Quintana aus Kolumbien konnten Froome folgen und ihn dann auch schlagen. “Knapp zwei Kilometer vor dem Ziel habe ich realisiert, dass ich wahrscheinlich die Tour gewinnen werde”, sagte Froome. Der große Verlierer der letzten Etappe ist der Spanier Alberto Contador er musste abreisen lassen und verabschiedete sich somit vom Podium. Dem 23 Jahre alten Quintana gelang derweil der ganz große Wurf, er sicherte sich nicht nur das Weiße Trikot des besten Jungprofis, sondern auch noch dazu das Bergpreistrikot.