Schlagwort-Archiv: Matej Mugerli

Etappenjäger und Sprinter bei der Ö-Tour

Nur noch drei Tage bis zum Auftakt der 69. Österreich Rundfahrt in Graz! Die Streckenführung der Tour 2017 bietet mit einem Prolog, zwei Bergetappen und vier flachen bis anspruchsvollen Etappen etwas für jeden Fahrertyp. Vor allem kommen heuer auch die Sprinter und Etappenjäger auf ihre Rechnung!

Wenn es um Eintages- oder Klassikerspezialisten geht, steht natürlich Canondale-Profi Sep Vanmarcke ganz oben auf der Liste. Der 28-jährige Belgier wurde 2013 Zweiter bei Paris-Roubaix und zwei Mal verpasste er als Vierter in der Hölle des Nordens das Podest (2014 und 2016). „Dass er stark in Form ist, hat er zuletzt bei den belgischen Meisterschaften mit Rang zwei bewiesen“, sagt ORF Radexperte Thomas Rohregger. Vanmarcke holte auch bei der Flandernrundfahrt zwei dritte Plätze! Ein echter Puncher ist auch der Italiener Moreno Moser, der 2015 die letzte Etappe der Österreich Rundfahrt nach Bregenz gewann und 2012 holte er sich den Gesamtsieg der Polen-Runfdahrt, die zur WorldTour zählt!

EXPA-REI-150712-5015 (1) – Moreno Moser gewinnt 2015 in Bregenz

Weiterlesen

Fabian Lienhard wird Gesamt Elfter bei Boucles de la Mayenne UCI 2.1 – Sebastian Baldauf holt Rang fünf beim GP Niederösterreich!

Fotos Team Vorarlberg

Nach starker Vorstellung Rang elf von Lienhard bei Boucles de la Mayenne UCI 2.1 – Baldauf nach angriffslustigem GP NÖ auf Rang fünf!

Baldauf_Honig_in_race_©_E._Haumesser


Lienhard_in_race_©_E._Haumesser

Nur sechs Sekunden haben im Gesamtklassement gefehlt für Rang fünf. Bei der diesjährigen Auflage der sehr schnell gefahrenen Boucles de la Mayenne konnten sowohl Fabian Lienhard, aber auch Thery Schir überzeugen. Schir ereilte gestern fünf Kilometer das Pech eines Schadens und konnte nicht mehr zum Feld aufschließen. Sonst hätte es sehr gut ausgesehen, da Schir noch vor Lienhard gelegen ist. Aber auch mit Rang elf darf das Team sehr zufrieden sein, zumal die World Tour Teams richtig aufs Gas gedrückt haben. Gestürzt ist heute Fran Zurita. Im Finale hat es leider wieder sehr viel Stürze gegeben, da hier volles Risiko gegangen wurde. Sieger der Holländer Mathieu van der Poel – hier wächst ein ganz großer des Radsports heran!

Weiterlesen

Rang zwei durch Fabian Lienhard beim Heimrennen am GP Vorarlberg! Regen und Kälte machten den diesjährigen GP wieder zur puren Härteschlacht!

Fotos Team Vorarlberg


Lienhard Rang zwei_Sieger Mugerli

Fabian Lienhard holt für Team Vorarlberg Rang zwei beim Heimrennen in Nenzing beim GP Vorarlberg! Regen und Kälte machten das dritte ÖRV Bundesligarennen zur Härteschlacht!

Podest

Nur ganz knapp hat es heute für den zweiten Heimsieg des Teams Vorarlberg nicht gereicht. Im Zielsprint musste sich der Schweizer Legionär Fabian Lienhard dem Slowenen Matej Mugerli aus Slowenien geschlagen geben. Auf Rang zehn in der Regenschlacht bei fünf Grad der kämpferische Gian Friesecke. In der Teamwertung der Radbundesliga rangiert das Team Vorarlberg nun auf Rang drei.

Weiterlesen

GP Vorarlberg am 1. Mai garantiert ein Radsportfest!

Team Vorarlberg in Bestbesetzung am Start – Matthias Brändle (Trek-Segafredo) gibt Premiere in Nenzing!

Fotos u. Beilagen Team Vorarlberg

Montag 1. Mai: Gemeinde Nenzing wird zur Radsporthochburg!

Topbesetzung beim GP Vorarlberg! Matthias Brändle, Riccardo Zoidl u. Co. fordern Team Vorarlberg Akteure in der ÖRV Radbundesliga!

Es wird mit Garantie ein super spannendes Rennen am kommenden Montag in der Walgaugemeinde Nenzing. Der siebente „GP Vorarlberg“ über 175 Kilometer (Start 11 Uhr – Zieleinlauf 15 Uhr) glänzt mit einer edel besetzten Startliste rund um World Tour Profi und regierenden Staatsmeister Matthias Brändle (Trek-Segafredo), dem Rückkehrer aus der World Tour Riccardo Zoidl und natürlich den Cracks vom Team Vorarlberg, angeführt von Patrick Jäger u. seinem Namensvetter Patrick Schelling.

Der Tag der Arbeit soll zu einem Radsportfest werden! Ein tolles Rahmenprogramm wartet auf die Radfans bei freiem Eintritt!

Weiterlesen

Gian Friesecke fixiert Rang drei bei der Int. Burgenland Rundfahrt für Team Vorarlberg nach starker Vorstellung

Fotos Team Vorarlberg

An der traditionellen Burgenland Rundfahrt, dem zweiten Bewerb der ÖRV Bundesliga, holt der junge Schweizer Gian Friesecke (23) Rang drei und verpasst den Sieg dabei nur knapp. Sieger der Österreicher Lukas Schlemmer vor dem Slowenen Matej Mugerli. Auch Patrick Schelling und Sebastian Baldauf zeigen ein beherztes Rennen.


Friesecke_in_front_copyright_by_E._Haumesser

Nach dem gestrigen „warm up“ am Kriterium in Horitschon mit Rang sieben durch Friesecke, Rang neun von Zurita und Rang zwölf von Bosch hieß es Feuer frei bei der Bugendland Rundfahrt. Das Team ist ohne die angeschlagenen Athleten Lienhard, Schir und Honig angereist. Man war numerisch gegenüber den anderen Teams unterlegen, umso wacher und auf der Hut sein lautete die Vorgabe.

Weiterlesen

Team Heizomat: Ein Glanztag sieht anders aus

POREC
Es war sicher kein Glanztag, den das Kontinental-Team Heizomat bei der 15. Trofej Porec in Kroatien erwischte. Am Ende war es aber vielleicht ein ganz wichtiger auf dem Weg zu guten Ergebnissen im Jahr 2017. Und Jonas Rapp auf Platz 34 bewies einmal mehr seine gute Frühform im internationalen Feld.

Das Rennen begann bei trockener Witterung, bewölktem Himmel und mit zunächst viel Rückenwind sehr schnell. Als es nach der Anfahrt des Zielortes Tor zum ersten Mal auf den Rundkurs ging, versuchten sich die ersten Ausreißer vom Feld zu lösen. Allerdings geschah hier noch nichts Vorentscheidendes.

In der zweiten Runde hatten Georg Loef und Simon Redmers innerhalb von nur 500 Metern Defekte zu beklagen. Ein Rückschlag. Auf der Windkante zeigte sich, dass die taktische Marschroute, die der Sportliche Leiter Jochen Hahn ausgegeben hatte, goldrichtig war. Wer sich vorne positioniert hatte, sparte Kraft, wer dort zu weit hinten fuhr, musste danach lange wieder um den Anschluss kämpfen.

Weiterlesen

Primoz Roglic erreichte den Gesamtsieg

Bilder oder Fotos hochladen
Firsanov takes the final stage for RusVelo

Sergey Firsanov von RusVelo gewann die Schlussetappe der Tour d’Azerbaidjan, während Primoz Roglic den Gesamtsieg erreichte.

Firsanov hat aus dem Feld im Finale des schwierigen Altstadt Rundkurses angegriffen, und unterhielt einen leichten Vorsprung mit Alexandr Shushemoin (Kasachstan Nationalmannschaft) der Zweiter war, bis ins Ziel . Platz drei ging an Matej Mugerli (Synergy Baku Cycling Project) der den Sprint der Verfolgergruppe gewonnen hatte.

Primoz Roglic war auch in dieser Verfolgergruppe und hat seinen Gesamtsieg gesichert, nachdem er das Rennen seit der zweiten Etappe, die er gewann, angeführt hatte. Jasper Ockeloen (Parkhotel Valkenburg) und Mugerli kamen auf den zweiten und den dritten Gesamtrang. Weiterlesen

Turek gewinnt in Mingecavir: Cycling Academy Fahrer fuhr seinen ersten Sieg bei der Tour d’Azerbaidjan Etappe 4 ein

Bilder oder Fotos hochladen

Daniel Turek vom Cycling Academy-Team holte seinen ersten Profi-Sieg. Er begann den Sprint aus einer Ausreißer-Gruppe und gewann die vierte Etappe der Tour d’Azerbaidjan. Er beendete mehrere Meter vor Clemens Fankhauser (Hrinkow Advarics) und Conor Dunne (An Post – Chainreaction). Brenton Jones von Drapac und führte das Hauptfeld 42 Sekunden später über die Ziellinie.

Es gab keine Veränderungen in der GC, mit Primoz Roglic (Adria Mobil), der noch Führende vor Jasper Ockeloen (Parkhotel Valkenburg) und Matej Mugerli (Synergy Baku Cycling Project). Marko Kump (Adria Mobil) gewann den ersten Zwischensprint und konnte seine Führung im Sprinttrikot Ranking erhöhen, und Alexander Surutkovych hielt sein Bergtrikot auf der Etappe, die keine Steigungen hatte.

Weiterlesen

Edmondson gewinnt den Sprint in Gabala: An Post-Chainreaction Fahrer gewinnt die dritte Etappe der Tour d’Aserbaidschan

Bilder oder Fotos hochladen

Joshua Edmondson von An Post-Chainreaction gewann die dritte Etappe der Tour d’Aserbaidschan, er konnte mit einer späten Flucht das Peloton in Gabala schlagen. Der Sprint des Feldes ging an Marko Kump (Adria Mobil) vor Matej Mugerli (Synergy Baku Cycling Project) um eine Sekunde zurück.

Der Führende Primoz Roglic (Adria Mobil) hielt seinen Status, verlor aber das Bergtrikot an Alexander Surutkovych (Synergy Baku Cycling Project). Kump’s dritter Platz war genug, um ihm erneut das Sprinttrikot zu sichern.

Weiterlesen

Roglic takes second stage of Tour d’Azerbaidjan

Bilder oder Fotos hochladen

Second consecutive stage win for Adria Mobil

Race Report

Ismayilli, 7 May 2015 – Primoz Roglic soloed in to victory on the queen stage of the Tour d’Azerbaidjan, claiming the second consecutive stage win for his Adria Mobil team. Second place went to Matej Mugerli (Synergy Baku Cycling Project) and third to Christopher Horner (Airgas-Safeway).

Roglic, who won this same stage in 2014, had been part of a break group which formed just before the first of three climbs on this second stage.The group eventually went from 16 riders to two, with Roglic dropping Mugerli on the final climb, ranked Cat. 1.

Weiterlesen