Schlagwort-Archiv: Arctic Race of Norway

Arctic Race of Norway 2018 : Eight Tour de France teams selected


The sixth edition of the Arctic Race of Norway will reach the final frontier when it visits East Finnmark, the only part of northern Norway the event had yet to explore. Many teams will vie for supremacy in Finnmark, with a horde of competitors ready to go all-out in a bid for glory.
BMC Racing Team’s Dylan Teuns is set to defend his title in the northernmost race in the world. The presence of eight Tour de France teams in the Arctic Race of Norway means the battle for the crown will be fiercer than ever before. The Astana, Dimension Data, Katusha-Alpecin and Direct Énergie teams will head to Norway to wrap up their summer campaign with a flourish, while Wanty-Gobert will put its chips on its man of the hour, Andrea Pasqualon. Cofidis is expected to field Nacer Bouhanni and let the sprinter’s legs do the talking.
The winner of the polka-dot jersey in the 2017 Tour de France, Breton Warren Barguil, will lead Fortuneo-Samsic. He will find the route to his liking. The second stage, which boasts an elevation gain of 2700 m, will be tougher than any other one in the history of this race.
A further eleven teams will try to rain on the favourites’ parade or, why not, even steal the overall spoils: Sport Vlaanderen-Baloise, Vital Concept club, WB Aquaproject Veranclassic, Delko Marseille Provence KTM, Rally Cycling, Holowesko, CCC Sprandi Polkowice, Israel Cycling Academy, Team Coop, Joker Icporal Pro Cycling, UNO-X Norwegian Development Team and Team Corendon–Circus.
Van der Poel fever
The spotlight of the sixth edition of the race will be on Corendon–Circus’s Mathieu van der Poel, increasingly hailed as the new Peter Sagan. The young Dutchman, World Cyclo-cross Champion in 2015, is expected to capitalise on his explosive power to bear and light the fireworks in the first edition of the race that has been tailor-cut for punchers. As well as the genes of his grandfather Raymond Poulidor, the rider from Kapellen has a devil-may-care attitude and nerves of steel that propelled him to a stage win in his road-race debut in the Boucles de la Mayenne.

Hermans gewinnt in Norwegen und übernimmt die Gesamtführung

Ben Hermans vom BMC Racing Team gewinnt die Samstagsetappe des Arctic Race of Norway in beeindruckender Weise und übernimmt die Gesamtführung vor dem letzten Tag. Hermans konnte Rein Taaramäe (Astana Pro Team) einholen und attackierte dann selbst 150 Meter vor dem Ziel der 183 Kilometer langen Etappe. Er gewann mit drei Sekunden Vorsprung und verzeichnete seinen dritten Sieg in diesem Jahr.

“Ich war immer 150 Meter hinten”, sagte Hermans. “Ich wusste, dass es auf den letzten einenhalb Kilometern Gegenwind geben würde und hätte mich an die Spitze setzen können, aber ich hätte mich dabei kaputt gemacht. Darum blieb ich am Hinterrad meines Teamkollegen. Auf dem letzten Kilometer gab es dann Rückenwind und so attackierte ich vollgas. 250 Meter vor dem Ziel musste ich sprinten, um die Etappe gewinnen zu können.”

Weiterlesen

Sam Bennett sprintet auf das Podium zum Auftakt des Arctic Race of Norway

BORA – ARGON 18 Sprinter Sam Bennett hat gleich beim ersten Renneinsatz nach der Tour de France seine Klasse unter Beweis gestellt. Bei der Auftaktetappe des Arctic Race of Norway sprintete der 24-jährige Ire nach 213,5 Kilometer auf den dritten Platz. Bennett musste sich im anspruchsvollen Bergauf-Sprint nur den beiden Norwegern Alexander Kristoff (Katusha) und Edvald Boasson Hagen (MTN-Qhubeka) geschlagen geben. Für Bennett, der im Juli sein Debut bei der Tour de France gegeben hat, ist es bereits das sechste Sprint-Podium in dieser Saison. In der Gesamtwertung wird Bennett als bester Jungprofi geführt und wird morgen im weißen Trikot starten.

Hushovd führt das BMC Racing Team in Norwegen an

Thor Hushovd wird als Titelverteidiger der Arctic Race of Norway das BMC Racing Team am Dienstag zum letzten Mal in das Rennen in seinem Heimatland führen.

Fünf Fahrer im Aufgebot
Hushovd gewann zwei Etappen auf dem Weg zum Gesamtsieg der ersten Ausgabe des Rennens im letzten Jahr, die als „nördlichstes Profi-Radrennen der Welt“ betitelt wird. Der ehemalige Strassenweltmeister verkündigte im Juni, dass dies sein letztes Jahr als Radprofi werden wird. Die beiden Stagiaires Luke Davison und Loïc Vliegen werden Hushovd im fünfköpfigen Kader des Rennens über vier Tag begleiten.

Fahrer:
Luke Davison (AUS), Thor Hushovd (NOR), Sebastian Lander (DEN), Amaël Moinard (FRA), Loïc Vliegen (BEL).

Sportdirektor:
Yvon Ledanois (FRA)

Staff:
Mechanic: Peter De Bleecker (BEL), Alessandro Gaia (ITA). Press Officer: Andrea Agostini (ITA). Soigneurs: Bernd Coutteau (BEL), Gunther Landrie (BEL), María Martín Morales Auxiliadora (ESP).

Team-Argos Shimano: Nikias Arndt gewinnt in Norwegen

Nikias Arndt (GER) has won the third stage of the Arctic Race of Norway after a great lead-out from his Team Argos-Shimano team mates in the final bunch sprint.
Luck was against the team in the past two days but their fortune turned today as Arndt raised his arms in victory at the end of the 201.5km stage to Stokmarknes. Weiterlesen

Team NetApp-Endura: Ralf Matzka in Norwegen vorne dabei

Als das nördlichste Radrennen, das je stattgefunden hat, startete heute die erste Ausgabe des Arctic Race of Norway mit einem Rundkurs über 192,5 Kilometer in der Stadt Bodo. Im erwarteten Massensprint verwies der niederländische Top-Sprinter Kenny van Hummel (Vacansoleil-DCM) seinen Teamkollegen Barry Markus und den Deutschen Rüdiger Selig (Katusha) auf die nachfolgenden Plätze. Weiterlesen

Team NetApp-Endura: Start beim ersten Arctic Race of Norway

Heute startet das Team NetApp-Endura bei der ersten Ausgabe des Arctic Race of Norway, welches vom Veranstalter der Tour de France organisiert wird. Die viertägige Rundfahrt in Norwegen beginnt am 8. August in Bodo und führt über die Inselgruppen Lofoten und Vesteralen mit Ziel in Harstad, der drittgrößten Stadt in Nordnorwegen. Weiterlesen