Schlagwort-Archive: Tiesj Benoot

Paris – Nizza – Etappe 6

Sorgues – Apt (161,5 km)
1 Tiesj Benoot (Bel) Team Sunweb 3:57:02
2 Michael Matthews (Aus) Team Sunweb 0:00:22
3 Sergio Andres Higuita Garcia (Col) EF Pro Cycling 0:00:22
4 Bob Jungels (Lux) Deceuninck – Quick Step 0:00:22
5 Julian Alaphilippe (Fra) Deceuninck – Quick Step 0:00:22
6 Vincenzo Nibali (Ita) Trek – Segafredo 0:00:22
7 Thibaut Pinot (Fra) Groupama – FDJ 0:00:22
8 Guillaume Martin (Fra) Cofidis 0:00:22
9 Rudy Molard (Fra) Groupama – FDJ 0:00:22
10 Nairo Alexander Quintana Rojas (Col) Team Arkéa – Samsic 0:00:22
11 Felix Großschartner (AUT) Bora – Hansgrohe 0:00:22
12 Maximilian Schachmann (GER) Bora – Hansgrohe 0:00:22

13 Lilian Calmejane (Fra) Total Direct Energie 0:00:43
14 Xandro Meurisse (Bel) Circus – Wanty Gobert 0:00:43
15 Tanel Kangert (Est) EF Pro Cycling 0:00:43

Gesamtwertung
1 Maximilian Schachmann (GER) Bora – Hansgrohe 22:46:24
2 Tiesj Benoot (Bel) Team Sunweb 0:00:36
3 Sergio Andres Higuita Garcia (Col) EF Pro Cycling 0:01:01
4 Felix Großschartner (AUT) Bora – Hansgrohe 0:01:01
5 Michael Matthews (Aus) Team Sunweb 0:01:10
6 Vincenzo Nibali (Ita) Trek – Segafredo 0:01:18
7 Rudy Molard (Fra) Groupama – FDJ 0:01:29
8 Thibaut Pinot (Fra) Groupama – FDJ 0:01:30
9 Tanel Kangert (Est) EF Pro Cycling 0:01:52
10 Julian Alaphilippe (Fra) Deceuninck – Quick Step 0:02:04
11 Fabien Doubey (Fra) Circus – Wanty Gobert 0:02:36
12 Nairo Alexander Quintana Rojas (Col) Team Arkéa – Samsic 0:02:38
13 Philippe Gilbert (Bel) Lotto Soudal 0:02:49
14 Søren Kragh Andersen (Den) Team Sunweb 0:03:24
15 Nils Politt (GER) Israel Start-Up Nation 0:04:01

Max Schachmann verteidigt trotz Sturz das gelbe Trikot auf der ersten Bergetappe bei Paris-Nizza

Etwas mehr als 160 km und sechs Anstiege standen heute auf dem Programm der 6. Etappe, die von Sorgues nach Apt führte. Nach 45 gefahrenen Kilometern konnte sich eine 7-Mann Ausreißergruppe bilden, die aber auf den folgenden Anstiegen allmählich auseinanderflog. Im Caseneuve-Anstieg attackierte S. Kragh Andersen, der aktuell Zweite in der Gesamtwertung, aus dem Feld heraus, und es gelang ihm letztendlich auf die verbleidenden Ausreißer aufzuschließen. BORA – hansgrohe, zusammen mit Deceuninck – Quickstep, fuhr an der Spitze des Pelotons, um den Vorsprung des Dänen in einem annehmbaren Ausmaß zu halten. 15 km vor dem Ziel wurden mehrere Attacken gesetzt, und es gelang T. Benoot, sich vom Feld zu lösen. Hinter ihm fuhren Felix Großschartner und B. Jungels, gefolgt von Max Schachmann in einer kleinen Gruppe von starken Kletterern. Leider ging Max kurz vor der Zielgeraden zu Boden und wurde von dieser Gruppe distanziert. Als Folge seines Sturzes überquerte er die Ziellinie 40 Sekunden hinter dem Etappensieger Benoot, aber dank der 3-Kilomter-Regel wurde er mit der gleichen Zeit wie die Verfolgergruppe gewertet, und konnte auch seine Führung in der Gesamtwertung beibehalten.

Reaktionen im Ziel
„Ich bin etwa 800 m vor dem Ziel gestürzt, aber es geht mir im Moment gut. Das Rennen war voll im Gange, und die Jungs gingen mit Vollgas in die letzte Abfahrt. Ich habe in der Kurve kurz vor dem Finale einen Fehler gemacht, aber ich war schnell wieder auf dem Rad und konnte das Rennen fortsetzen. Im letzten langen Anstieg habe ich mich sehr gut gefühlt. Ich habe immer noch das gelbe Trikot, und morgen wird es sicher eine harte Etappe geben. Heute sind wir ein wenig defensiv gefahren, aber morgen werden wir zweifellos alles geben.“ – Maximilan Schachmann

„Der Sturz von Max war nicht so schlimm, er ging in der Kurve zu Boden, aber es geht ihm im Moment gut. Die Etappe war schwer, denn die Helfer wurden früh im Rennverlauf distanziert und nur drei blieben am Ende noch mit dabei. Felix Großschartner und Patrick Konrad sind besonders am Ende der Etappe ein starkes Rennen gefahren und wir können mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein, denn Max hat das gelbe Trikot für die letzte Etappe morgen behalten.“ – Christian Pömer, Sportlicher Leiter
@BORA-hansgrohe

Van Avermaet gewinnt Baloise Belgium Tour

Bilder oder Fotos hochladen

Sankt Vith, Belgien – BMC Racing Team Fahrer Greg Van Avermaet nutzte am Sonntag eine Soloflucht zum Sieg auf der letzten Etappe der Baloise Belgium Tour und sicherte sich den Gesamtsieg.

Van Avermaet konnte den jagenden Tiesj Benoot (Lotto-Soudal) zurückhalten nachdem Benoot und Egor Silin (Team Katusha) auf dem letzten Kilometer der 199,2 km langen Etappe attackierten.

„Ich hatte im Kopf den Etappensieg Benoot zu überlassen“, sagte Van Avermaet. „Das wäre aber nur möglich gewesen, wenn wir zu zweit gewesen wären. Dann hätte ich für die Gesamtwertung und er für den Etappensieg fahren können. Mit einem schnellen dritten Fahrer, der zuvor nicht viel in uns investiert hatte und dem ich den Sieg nicht überlassen wollte, ging das nicht. Ich wollte auf den Sprint warten, habe dann einen Kilometer vor dem Ende gedacht, es einfach zu versuchen. Als die Lücke entstand war es schwer mich einzuholen. Ich gab alles bis zum Ende und es war schön die Etappe und das Gesamtklassement zu gewinnen. Das macht den Sieg ein wenig spezieller.“

Van Avermaet gewinnt Baloise Belgium Tour weiterlesen

Thomas De Gendt unterschreibt einen Zweijahresvertrag bei Team Lotto Belisol!

Nach der Unterzeichnung von Tiesj Benoot, kündigt Lotto Belisol den zweiten Transfer an. Thomas De Gendt wird das Team im nächsten Jahr stärken. Der Fahrer aus Ost-Flandern hat einen Vertrag für zwei Jahre unterzeichnet. Für De Gendt hat diese Veränderung neue Möglichkeiten zu bieten, sein Können zu zeigen.

Thomas De Gendt unterschreibt einen Zweijahresvertrag bei Team Lotto Belisol! weiterlesen