Archiv für den Tag: 16. Juli 2014

Greg Van Avermaet vorne dabei

Über den letzten Anstieg der 187,5 Kilometer langen Etappe war Van Avermaet Teil einer Verfolgergruppe, die Jagd auf ein Quartett machte: Den ehemaligen Träger des Gelben Trikots Tony Gallopin (Lotto-Belisol) sowie Michal Kwiatkowski (Omega Pharma-Quick Step), Michael Rogers (Tinkoff-Saxo) und den Leader in der Punktewertung, Peter Sagan (Cannondale Pro Cycling). “Es war hart, sie einzuholen, daher musste ich auf Daniel Oss warten”, sagte Van Avermaet. “Er kam nach vorne und hat versucht, die letzten drei Kilometer für mich zu arbeiten.” Gallopin attackierte aus der Spitzengruppe heraus und gewann solo. Er kam knapp vor den Verfolgern ins Ziel.

Weiterlesen

Martin Elmiger: „Ich werde es wieder in die Spitzengruppe versuchen“

IAM Cycling hat es einmal mehr versucht, einen Etappensieg der 101. Ausgabe der Tour de France zu holen. Während Tony Gallopin (Lotto-Belisol) den richtigen Abgang fand und schliesslich seinen ersten Blumenstrauss feiern konnte, nachdem er bereits einen Tag im gelben Leadertrikot unterwegs war, musste sich die Schweizer Profimannschaft auch heute geschlagen geben. Serge Beucherie hatte am gestrigen Ruhetag angekündigt, dass man es weiter und weiter versuchen werde. Und die Jungs versuchten dies heute umzusetzen. Jérôme Pineau zündete den ersten Versuch und Sylvain Chavanel übernahm sogar zweimal die Verantwortung. Schliesslich war es dann aber Martin Elmiger, der es in die Spitzengruppe des Tages schaffte. Seine beiden Fluchtbegleiter Anthony Delaplace und Cyril Lemoine waren allerdings nicht genug stark, so dass es vielleicht weiter gereicht hätte.

Weiterlesen

Romy Kasper gewinnt in Schleiz


Siegerin Romy Kasper am Zielstrich – Fotos: cyclingpictures
Nach einer eher ruhigen Etappe in Erfurt, die schon vorentscheidend schien, wurde im Thüringer Schiefergebirge auf 104 km die Gesamtwertung nach den beiden Führenden das Klassements neu sortiert. Die Etappe stand im Zeichen der rd. 70 km langen Flucht von Romy Kasper (Forst, Boels-Dolmans), auf den letzten gut 40 km begleitet von Reta Trotman (NZL, maxx-solar). Beide kamen solo im Ziel an, Kasper als Siegerin und außerdem neue Trägerin von gleich drei Wertungstrikots und neue Gesamtdritte, Trotman auf dem Vizerang und als stärkste Amateurfahrerin der Etappe und auf Gesamtrang fünf nun auch in der Gesamtwertung. Dank weiterer Bonifikationssekunden rückte Elizabeth Armitstead (GBR, Boels-Dolmans) auf 6 sec an die weiter Gesamtführende im Gelben Sparkasse-Trikot, Lisa Brennauer (Kempten, Specialized-Lululemon), heran.

Etappensiegerin Romy Kasper (re.),Etappenzweite Reta Trotman (li.) und Gesamtführende Lisa Brennauer (Mi.) bei der anschließenden Pressekonferenz

Weiterlesen

Sieg für Lars, Platz zwei für Tim und Comeback für Noah

Die Deutschen Meisterschaften sind um, aber die Saison geht weiter. Während Lars Hemmerling ein MTB-Rennen gewann, wurde Tim Wollenberg auf der Straße Zweiter. Noah Rupp holte beim Comeback Platz fünf.

Erneut hat Lars ein Rennen des Pactimo Kidscup gewonnen. In St. Märgen ließ der Rookie der Konkurrenz keine Chance und feierte einen souveränen Start-Ziel-Sieg mit 30 Sekunden Vorsprung. Am nächsten Tag startete Lars zudem beim Erbeskopfrennen auf der Jugendstrecke. Lange hielt der U15-Fahrer mit drei älteren U17ern mit und musste erst am letzten Anstieg abreißen lassen. Am Ende wurde es ein toller vierter Platz.

Weiterlesen

Deutsche Meisterschaft in Bad Säckingen: Es gibt keinen Top-Favoriten

Die 25. Deutschen Meisterschaften in der Olympischen Cross-Country-Disziplin im Rahmen der Bosch Gold Trophy Sabine Spitz versprechen hoch interessant zu werden. Am kommenden Sonntag haben es die Titelverteidiger Sabine Spitz und Moritz Milatz mit starker Konkurrenz zu tun. Wer mit dem Meisterjersey nach Hause geht, ist offener denn je.

Hätte man Mitte Mai nach der Favoritin auf den Deutschen Meistertitel gefragt, dann wäre die Antwort ziemlich eindeutig ausgefallen. Sabine Spitz (Murg-Niederhof) verzeichnete starke Weltcup-Resultate und nicht viel hätte zu diesem Zeitpunkt dagegen gesprochen, dass sie sich auf heimischem Terrain in Bad Säckingen zum 13. Mal zur Deutschen Meisterin in der Cross-Country-Disziplin krönen würde.


Helen Grobert
Doch seit dem vergangenen Sonntag haben sich die Kräfteverhältnisse verschoben und die Eindeutigkeit ist dahin. Einerseits stürmte die U23-EM-Dritte Helen Grobert (Focus XC) aus Remetschwiel in Lenzerheide an Sabine Spitz vorbei und andererseits hatte die ihre Schwierigkeiten in der Schweiz „so nicht erwartet“.

Weiterlesen

SPARKASSEN-GIRO | ANMELDEFRIST BIS 28. JULI VERLÄNGERT

Mit Riesenschritten rückt der Bochumer Sparkassen-Giro näher. Am Sonntag, 3. August, um 9 Uhr ist es soweit. Dann startet mit dem legendären Jedermann-Giro das neunte Rennen der nationalen Rennserie German Cycling Cup auf dem Bochumer Südring. Wer bislang noch keine Zeit gefunden hat, um sich für dieses Breitensport-Highlight anzumelden, der darf durchatmen. Die Deadline ist bis zum 28. Juli verlängert worden, um auch den zahlreichen WM-Fußballfans die Chance zum Start in Bochum zu geben. Also von der Fanmeile direkt aufs Rad.

Gutes und Erfolgreiches sollte man nicht ändern, das gilt auch für den attraktiven Bochumer City-Kurs. Nach dieser Devise geht es am 3. August ab 9 Uhr in den Jedermann-Giro des Jahrgangs 2014. Klar ist auch: Die Elite der Breitensportler trifft sich wieder auf dem Bochumer Südring, um nach 80 km den Sieger dieses einzigartigen Ruhrgebiets-Rennens zu ermitteln. Wie im Vorjahr führt das 9. Rennen der German Cycling Cup-Serie über den 13,5 km langen Rundkurs, der Klassiker-Atmosphäre vermittelt und zudem unglaublich hohe Durchschnittsgeschwindigkeiten zulässt.

Weiterlesen

9. Trans-Schwarzwald 2014: Quintett auf der Jagd nach Punkten

Mit fünf Bikern wird das Lexware Mountainbike Team die neunte Auflage der Trans-Schwarzwald bestreiten. Unterstützt vom Hochschwarzwald-Tourismus geht das Quintett vom 13. bis 17. August zwischen Pforzheim und Offenburg auf die Jagd nach Punkten und Platzierungen.

Der Vorjahres-Siebente Heiko Gutmann, Marathon-Vizemeister Markus Bauer, U23-Meister Georg Egger und Marathon-Spezialist Matthias Bettinger bilden eine schlagkräftige Truppe, die von Teilzeit-Team-Mitglied Sascha Weber hochkarätig ergänzt werden.
Teampartner Hochschwarzwald-Tourismus GmbH (HTG) stellt dem Team aus Kirchzarten die fünf Startplätze zur Verfügung, die dem Quintett die Möglichkeit geben um Podest-Platzierungen zu kämpfen, nach Weltranglistenpunkten zu jagen und gleichzeitig Vorbereitungs-Kilometer zu sammeln.
„Wir freuen uns über die Unterstützung der HTG und wollen uns bei der Etappenfahrt im heimischen Schwarzwald von unserer besten Seite präsentieren“, erklärt Team-Chef Daniel Berhe.

Weiterlesen

Diana Marggraff und Jasper Jauch gewinnen in Bad Wildbad!


Awards Ceremony Elite Women – GDC Bad Wildbad 2014

Der iXS German Downhill Cup feierte dieses Wochenende Bergfest: Das dritte von insgesamt 5 Rennen wurde ausgefahren und wieder einmal wurden wichtige Punkte für die Gesamtwertung gesammelt. Diana Marggraff und Jasper Jauch konnten den Platz als Sieger verlassen.

Jasper Jauch – GDC Bad Wildbad 2014

Schon einen ganzen Monat ist es her, dass sich zahlreiche Fahrer für die zweite Runde des GDC in Willingen versammelten und dieses Wochenende war es endlich wieder soweit: nach vierwöchiger Abstinenz meldet sich der iXS German Downhill Cup zurück und servierte sowohl seinen Teilnehmern, als auch zahlreichen Zuschauern ein spannendes Rennen, das schon fast als Höhepunkt der deutschen Serie gesehen werden kann. Immerhin gilt die Strecke als die härteste, aber dennoch beliebteste innerhalb Deutschlands und das nicht ohne Grund! Mit 1700 Metern Länge und 220 Höhenmetern gehört sie zwar nicht zu den längsten Strecken, aber ein extrem felsiger Untergrund und Abschnitte mit zum Teil sehr hohen Geschwindigkeiten sorgen definitiv für den nötigen Anspruch.

Weiterlesen

Elizabeth Armitstead und Lisa Brennauer machen die 1. Etappe unter sich aus


Feld auf ruhiger Fahrt im Raum Stadtilm – Fotos: Cyclingpictures
Zum ersten Mal machte die Thüringen-Rundfahrt der Frauen in Erfurt Station, und in der Arnstädter Hohle, der von der sonst hier ausgetragenen U 23-Tour der Männer bekannten anspruchsvollen Bergwertung, heute rd. 20 km vor dem Ziel, setzten Elizabeth Armitstead (GBR, Boels-Dolmans) und Lisa Brennauer (Kempten, Specialized-Lululemon) den entscheidenden Angriff. Schließlich gewann die Britin vor der Deutschen, beide in 2:47:25 Std., und übernahm sowohl das Weiße Herbacin-Führungstrikot in der Sprintwertung als auch das Schwarz-Gelbe Opel-Bergpreistrikot. Das Gelbe Sparkasse-Trikot der Gesamtführenden bleibt auf den Schultern von Lisa Brennauer.

Podium mit Elizabeth Armitstead (Mi.), Lisa Brennauer (li.) und Evelyn Stevens (re.)

Weiterlesen

Florenz Knauer holt sich Rundfahrtsieg in Kanada

Das Abenteuer Kanada endete für das Team Heizomat mit dem Gesamtsieg von Florenz Knauer bei der Tour de White Rock. Bei zwei Rundfahrten und drei Eintagesrennen in der Region Vancouver konnten insgesamt 10 Top10- und 3 Podiums-Platzierungen herausgefahren werden.

Weiterlesen

Serge Beucherie: „Das Rennen intelligent animieren“

Der erste Ruhetag der 101. Tour de France erlaubt es den Fahrern von IAM Cycling, unter der waren Sonne in Besançon ihre Batterien wieder etwas aufzuladen. Eine 90-minütige Ausfahrt, um den Beginn der Etappe von morgen Mittwoch kennenzulernen und dann ein Nachmittag mit den Familien sowie der traditionellen Massage standen heute auf dem Programm. Anwesend waren auch Michel Thétaz, Gründer von IAM Cycling und CEO von IAMFUNDS.CH sowie Serge Beucherie, sportlicher Manager der Mannschaft und die beiden ermutigten ihre Schützlinge weiterhin ihrer Linie Treu zu bleiben auch wenn sich nach der Aufgabe von Mathias Frank, der sich nach einem Sturz 800 Meter vor dem Ziel der 7. Etappe in Nancy den Oberschenkelknochen gebrochen hatte, etwas geändert hat.

Weiterlesen