Schlagwort-Archive: Nürnberg

Deutschland Tour endet am 23.8.2020 im Zielort Nürnberg!

DT_Logo

Foto: Gerhard Plomitzer – www.plomi.smugmug.com

Die Deutschland Tour 2020 findet vom 20.8. bis 23.8.2020 statt und wird am Schlußtag im Zielort Nürnberg enden.
Im Rahmen der Rundfahrt findet am Finaltag, Sonntag den 23. August, für die Hobbyradsportler die Jedermann Tour 2020 statt.
Näheres hierzu wird am Dienstag, den 19.11.2019, bei einer Pressekonferenz bekanntgegeben.

Die Deutschland Tour ist vom Weltradsportverband UCI in die neue UCI ProSeries aufgenommen worden. Die ProSeries vereint zukünftig die weltweit besten Rennen unterhalb der WorldTour. Diese Einordnung ist eine Wertschätzung für die Deutschland Tour, die bereits in diesem Jahr eine Rekordzahl von 15 Mannschaften aus der WorldTour und viele der weltbesten Profis angezogen hat. Deutschlands größtes Radsportfestival verbleibt in der zweiten Augusthälfte und wird im kommenden Jahr vom 20. bis 23. August ausgetragen. Nachdem die neue Deutschland Tour mit ihren ersten beiden Austragungen bereits die Hälfte aller Bundesländer besucht hat, wird das Rennen in 2020 neue radsportbegeisterte Regionen besuchen.

Rund um die Nürnberger Altstadt

Dei Verantwortlichen der des Radrennens „Rund um die Nürnberger Altstadt“ haben folgendes auf ihrer Facebook Seite gepostet:
„Kleine Info im Zusammenhang mit dem letzten Post, damit keine (weiteren) Mißverständnisse aufkommen:

durch den Ausfall der Bayern Rundfahrt fällt dieses Jahr leider auch das komplette Altstadtrennen aus, also sowohl das Jedermannrennen als auch das Run and Bike.

Wir und die Bayern Rundfahrt sind aber aktuell schon sehr aktiv, um neue Sponsoren für 2017 zu gewinnen.

Also Daumen drücken!
Und uns gerne potentielle (ernsthafte) Sponsoren mitteilen“

Algis Oleknavicius traf John Degenkolb bei der Bayern-Rundfahrt


Der Organisationschef der diesjährigen Deutschen Radsportmeisterschaften in Einhausen und Bensheim, Algis Oleknavicuis, ist ständig unterwegs, um seine Kontakte zu den Radprofis zu pflegen und um das ein- oder andere Gespräch mit ihnen zu führen. Bei der Bayernrundfahrt traf er John Degenkolb, einen der heißesten Anwärter auf den Titel in Bensheim. In Nürnberg traf er ihn nach seinem Etappenerfolg und konnte sich von seiner überragenden Form vergewissern. „John fährt eine unglaubliche Saison. Nach seinen Siegen in den Frühjahrklassikern Mailand – San Remo und Paris – Roubaix zeigte er sich auch bei den Bayern-Rundfahrt topp, gewann die Schlussetappe. Wie er mir sagte, freut er sich auf die Meisterschaften und lobte die selektive Strecke mit dem steilen Aufstieg auf die Kuralpe. Er hat auch schon vor kurzem auf der Strecke trainiert“, freute sich Algis Oleknavicius sichtlich, dass der Radprofi wohl mit seinen Eltern in Bensheim Quartier beziehen wird. Es wird nichts dem Zufall überlassen um am Ende ganz oben auf dem Treppchen stehen zu können. (pfl)

André Greipel plant mit der Bayern Rundfahrt Streckenpräsentation im Livestream

Sechs Städte und Gemeinden sind im kommenden Jahr Gastgeber der Bayern Rundfahrt. Die 36. Auflage von Deutschlands wichtigstem Etappenrennen findet vom 12. bis zum 17. Mai statt. Den Streckenverlauf und alle Details zum Rennprogramm der Profis aus 19 Teams präsentieren die Organisatoren der Bayern Rundfahrt am

André Greipel plant mit der Bayern Rundfahrt Streckenpräsentation im Livestream weiterlesen

Die Legende kehrt zurück

Endlich ist es soweit: Die Legende kehrt am 6. September nach Nürnberg zurück. Der Red Bull District Ride findet nach drei Jahren wieder in der Frankenhauptstadt statt. Nicht nur die Top-24-Fahrer der Welt fiebern dem Mountainbike-Event entgegen, auch 75.000 Fans werden an dem Wochenende zwischen Kaiserburg und Hauptmarkt inmitten der Altstadt erwartet. Einen ersten Vorgeschmack gibt es im brandneuen Teaser-Clip:

Steher-EM in Nürnberg: Gold geht in die Schweiz

Der Deutsche Meister Florian Fernow sicherte sich mit seinem Schrittmacher Peter Bäuerlein bei der Steher-Europameisterschaft am Reichelsdorfer Keller die Silbermedaille. Mario Birrer aus der Schweiz gewann mit Schrittmacher Helmut Baur den Europameistertitel, die höchste Auszeichnung im Stehersport, Weltmeisterschaften werden in Ermangelung an teilnehmenden Landesverbänden nicht mehr ausgetragen. Der dritte Rang ging auch in die Schweiz, Mitfavorit Guiseppe Atzeni mit Schrittmacher André Dippel unterwegs ist der Glückliche. Robert Retschke mit Holger Ehnert und Marcel Barth mit Karsten Podlesch, beendeten die Meisterschaft auf den Plätzen vier und fünf.