Kategorie-Archiv: Teampräsentation

Erster Saisonsieg für das Team BELLE Stahlbau

Marcel Fischer aktivster Fahrer im Erzgebirge

180513_Ellmendingen_Defekt_Foto_Baechtle

Bereits am Donnerstag konnte sich das Team BELLE Stahlbau den lang ersehnten ersten Saisonsieg sichern. Beim Kriterium in Holzhausen konnte Florian Tenbruck nach einem schnellen und nassen Rennen souverän gewinnen. Manuel Müller sicherte mit seinem zweiten Platz den Doppelsieg.

Am Samstag folgte das zweite Bundesligarennen und gleichzeitig die Deutsche Bergmeisterschaft in Langenweißbach. Ein sieben Kilometer-Kurs mit 150 Höhenmetern pro Runde stand auf dem Programm. Das Team hielt Kapitän Jonas Tenbruck immer vorne, sodass dieser nach sechs von 15 gefahrenen Runden den Favoriten folgen konnte. Gemeinsam mit sechs weiteren Fahrern setzte er sich ab. Es waren am Ende aber doch zu viele Teams mit der Gruppe unzufrieden und so wurde sie drei Runden vor Schluss wieder gestellt. Am Ende kam eine große Favoritengruppe an und Tenbruck konnte auf den 24. Platz fahren.

Am Sonntag stand die Erzgebirgsrundfahrt auf dem Programm. Marcel Fischer attackierte in Runde zwei und löste sich mit zehn Mitstreitern. Aus der Gruppe konnte er die ersten beiden Bergwertungen für sich entscheiden. Nach 80 km gelang es Manuel Müller mit einer Verfolgergruppe zu Spitzengruppe aufzuschließen und so konnte er Fischer perfekt unterstützen. Dadurch konnte dieser auch die Sprintwertungen gewinnen. Aufgrund der aktiven Fahrweise mussten beide im Finale die Favoriten aber fahren lassen. Am Ende des Tages gewinnt Fischer Sprint-, Berg- und aktivster Fahrer-Wertung. In der Endabrechnung sprang zudem ein 14. Platz heraus.

180513_Ellmendingen_Nuding_Foto_Baechtle_2


180513_Ellmendingen_Nuding_Foto_Baechtle

Währenddessen war der zweite Teil des Teams in Ellmendingen. Zunächst lief alles nach Plan und man war zu dritt in der zwölfköpfigen Spitzengruppe des Tages vertreten. Allerdings war man vom Defekt-Pech verfolgt. Dadurch zahlenmäßig geschwächt musste man sich im Finale mit einem dritten Platz durch Tim Nuding zufriedengeben.

Am Samstag standen auch die Frauen beim Bundesligarennen in Langenweißbach am Start. Jedoch wurde das Rennen zur Hälfte aufgrund eines Unfalls abgebrochen. Am Sonntagmorgen ging es weiter mit dem dritten Lauf des Heuer-Cups in Ellmendingen. Bereits nach der ersten Runde bildete sich eine siebenköpfige Spitzengruppe, in welcher auch Jeannine Mark und Jasmin Rebmann vertreten waren. Die Spitze harmonierte gut und baute ihren Vorsprung sehr schnell aus. Drei Runden vor Schluss setzte sich Rebmann nochmals mit drei weiteren Fahrerinnen von der Spitze ab. Im Schlusssprint konnte sie sich den zweiten Platz sichern. Mark komplementierte das Ergebnis mit einem sechsten Platz.

Kommenden Sonntag geht es nach Schwenningen, bevor am Pfingstmontag für die Frauen der nächste Lauf der Bundesliga in Merdingen vor heimischen Publikum ansteht. Auch die Männer werden in Merdingen starten.

Erstmals Ö-Tour-Königsetappe in Niederösterreich!

Erstmals Ö-Tour-Königsetappe in Niederösterreich!

Krammer, Dünwald, Brettschneider, Bohuslav, Steinberger und Raidl vor dem Waidhofner Stadtturm.jpg
Krammer, Dünwald, Brettschneider, Bohuslav, Steinberger und Raidl vor dem Waidhofner Stadtturm

Am 3. Mai wird in Linz die komplette Strecke der 70. Österreich Rundfahrt präsentiert. Aber schon jetzt steht fest: Die Königsetappe der Jubiläumsrundfahrt findet heuer im Osten Österreichs statt – im Sportland Niederösterreich. Der vorletzte Tag endet nach dem Start in Waidhofen a/d Ybbs nach einigen Runden am Sonntagberg.

waidhofen_tour2018_01 Christine Dünwald (Bgm Scheibbs), Thomas Raidl (Bgm Sonntagberg), Tourdirektor Franz Steinberger vor dem Schloss an der Eisenstraße.jpg
waidhofen_tour2018_01 Christine Dünwald (Bgm Scheibbs), Thomas Raidl (Bgm Sonntagberg), Tourdirektor Franz Steinberger vor dem Schloss an der Eisenstraße

„Kurz und knackig“, so lautet die Beschreibung von Tourdirektor Franz Steinberger! Dort, wo er seine Schulzeit verbrachte, sollte heuer die Entscheidung um den Gesamtsieg der Jubiläumstour fallen: Am Freitag, den 13. Juli 2018, startet die 7. und vorletzte Etappe in Waidhofen a/d Ybbs. Nach 129,3 Kilometer und nicht weniger als 3.169 Höhenmetern endet die Klettertour im Mostviertel nach vier Runden mit der Bergankunft am Sonntagberg. Die Wallfahrtsbasilika ist heuer nach den Jahren 2012, 2013, 2014 und 2016 zum fünften Mal Rundfahrts-Etappenziel. Waidhofen a/d Ybbs trägt sich heuer zum dritten Mal nach 2012 und 2014 als Etappenort ins Tour-Geschichtsbuch ein.

Steinberger: „Eine der spannendsten Etappen überhaupt!“
Für Franz Steinberger ist jetzt schon klar: „Diese Etappe wird eine der spannendsten, die wir je bei der Rundfahrt hatten.“ Nach dem Start vor dem Rathaus in Waidhofen um 12:00 Uhr warten vier Runden mit je 30 Kilometern Länge. Neben dem 3,5 Kilometer langen und durchschnittlich 9,4 Prozent steilen Sonntagberg folgt im Anschluss der Anstieg nach St. Leonhard am Wald, ehe es mit Tempo 80 Richtung Waidhofen geht. In der fünften Runde kommt es ab 15:00 Uhr unterhalb der Basilika Sonntagberg zum Zieleinlauf. „Wie wir bei unseren letzten Besuchen am Sonntagberg gesehen haben, sind die Mostviertler extreme Radsportfans. Wir werden den vielen Zuschauern ein richtiges Radfest auf die Beine stellen!“

https://picload.org/infonail/dorloacl/krammerduenwaldbrettschneiderb.jpg

Stefan Denifl: „Wird hammerhart!“
Der Tiroler Vorjahressieger Stefan Denifl ist den Sonntagberg bereits gefahren. Der Toursieger, der auch die Jubiläumstour ganz vorne beenden will: „Diese Etappe ist wirklich hammerhart. Definitiv wird es hier den letzten großen Schlagabtausch um den Gesamtsieg vor dem Finale in Wels geben. Und für die Zuschauer sind die Runden natürlich äußerst attraktiv.“

Bohuslav: „Sonntagberg wird Highlight der gesamten Rundfahrt sein”
Sportlandesrätin Dr. Petra Bohuslav und die Bürgermeister von Sonntagberg, Waidhofen a/d Ybbs sowie von Scheibbs, wo die letzte Etappe gestartet wird, trafen sich gestern zu einem Fototermin mit Tourdirektor Franz Steinberger vor dem Waidhofner Rathaus. Danach brachte Sportlandesrätin Bohuslav alles auf einen Punkt: „Ich wünsche der Österreich Rundfahrt zum 70-jährigen Jubiläum alles Gute und freue mich sehr, dass diese auch heuer wieder einen Stopp in unserem wunderschönen Niederösterreich einlegt. Radfahren ist eine der beliebteste Sportarten bei uns, dementsprechend groß ist die Euphorie für diesen fantastischen Sportevent mit internationalen Rad-Stars. Die Etappe auf den Sonntagberg mit tausenden begeisterten Fans an der Strecke wird bestimmt ein Highlight der gesamten Rundfahrt sein.“

„Für uns ist diese Etappe natürlich ein großer Gewinn. Wir rechnen mit vielen Zuschauern bei uns am Sonntagberg und entlang der Strecke“, freut sich Sonntagbergs Bürgermeister Thomas Raidl. Auch Mag. Werner Krammer, Bürgermeister von Waidhofen, sieht die Ö-Tour als große Chance für die Region: „Wir haben hier in Waidhofen optimale Voraussetzungen für ein Sportevent der Extraklasse, unsere herrliche Landschaft bietet eine optimale Kulisse – besonders für den Radsport, der in der ganzen Region einen wichtigen Stellenwert einnimmt. Wir freuen uns auch auf viele Zuschauer, die neben der Jubiläumsrundfahrt das vielfältige Angebot unserer pulsierenden Innenstadt genießen können.“

Honorarfreie Fotos/Copyright: Waidhofen a/dYbbs
- v.l.n.r.: Mautner Markhof-GF Jürgen Brettschneider mit dem neuen Trikot des Punktebesten, Werner Krammer (Bgm Waidhofen a/d Ybbs), Landesrätin Petra Bohuslav, Christine Dünwald (Bgm Scheibbs), Thomas Raidl (Bgm Sonntagberg), Tourdirektor Franz Steinberger vor dem Schloss an der Eisenstraße
- v.l.n.r: Krammer, Dünwald, Brettschneider, Bohuslav, Steinberger und Raidl vor dem Waidhofner Stadtturm

Homepage: www.oesterreich-rundfahrt.at

Das Team BELLE Stahlbau stellt sich der Öffentlichkeit vor

Das Schloss zu Schmieheim war am Donnerstagabend die geeignete Kulisse für die Teampräsentation des Bundesligateams BELLE Stahlbau. In den 400-jährigen Mauern des Schlosskellers interviewte der Moderater zunächst Mike Müller, Marketingchef des Wyhler Unternehmens BELLE Stahlbau, sowie die Teamchefs Alexander Gut und Christoph Kindle zum Thema Naming von den Racing Students zum Team BELLE Stahlbau – das Konzept und die Philosophie der Racing Students bleiben weiterhin elementarer Bestandteil des Teams. Wie Mike Müller mitteilte, ist das Engagement mit dem Ziel verbunden, die Markenpräsenz des Stahlbauunternehmens BELLE in der Ortenau zu erhöhen.
Nachdem der Werdegang und die Erfolge der letzten zehn Jahre von den Bundesligasiegen bis hin zu den Podiumsplatzierungen bei Deutschen Meisterschaften und dem Weltmeistertitel aufgegriffen wurden, ging es über zur Fahrervorstellung. Die Präsentation der Sportler erfolgte in Zweiergruppen – den Start machten die Neuzugänge Joshua Arnold und der Bronze-Medaillen-Gewinner der Deutschen Querfeldeinmeisterschaften Manuel Müller.

Nach Sprinter Jakob Heni, Ernährungsmanagement-Student und Bergspezialist und Maschinenbau-Student André Fonseca stellten sich der ehemalige Landesmeister Andreas Schreier und der dritte Neuzugang Tim Nuding den Fragen von Sebastian Hautli. Die Sprinter Pascal Husterer und Florian Tenbruck stellten unmissverständlich dar, dass in Ihrer Zunft nur Siege zählen. Den Abschluss des Männerteams bildeten Jonas Tenbruck, Student im Bereich Bauingenieurwesen und Marcel Fischer. Da die Erfolge der beiden letztgenannten Fahrer den zeitlichen Ablauf gesprengt hätten, wurden lediglich die absoluten Highlights thematisiert. Für das Frauenteam werden Jeanine Mark und Jasmin Rebmann das Jahr 2018 in Angriff nehmen.

Das Team BELLE Stahlbau wird die Saison als eingeschworene Truppe voller Motivation und Tatendrang bestreiten. Die Freunde des Teams, Pressevertreter von Print und Hörfunk und Sponsoren des Teams ließen den Abend in angenehmer Atmosphäre ausklingen.

Sehr geehrte Damen und Herren,

anbei die Einladung zu unserer Teampräsentation am Donnerstag, den 5. April.

Mit freundlichen Grüßen

Jakob Heni


HEUTE Präsentation Team Vorarlberg Santic / PRESS KIT 2018 – LIVE ÜBERTRAGUNG heute Dienstag 20.03. von 19.00 – 20.00 MEZ!

Sehr geehrte Partner und Sponsoren!

Sehr geehrte Presse- und Medienbetreuer!

Es ist soweit!!!!

Es freut uns Ihnen mittels beigefügten Link http://www.team-vorarlberg.at/downloads das diesjährige offizielle Press Kit zum Download übermitteln zu dürfen. Sie finden alle relevanten Informationen zum Kader des Rad Team Vorarlberg Santic, die Ziele, sowie Informationen zu Sponsoren und Neuerungen für die Saison 2018, und natürlich tolle Fotos – reinschauen lohnt sich – wir feiern das 20 Jahr Jubiläum!

LIVE ÜBERTRAGUNG: Wir übertragen die heutige Team Präsentation LIVE auf unserer Team Vorarlberg Santic Facebook Seite http://livestream.team-vorarlberg.com/ via Livestream von 19.00 – 20.00 UHR (MEZ)!

Wir bedanken uns recht herzlich für die Kooperation bei sämtlichen Sponsoren und freuen uns auf eine erfolgreiche Saison!

Ebenso einen Dank an die Presse und die Medien für die entsprechende Berücksichtigung!

Mit besten sportlichen Grüßen

Thomas Kofler – Team Manager

„THE FUTURE IS NOW“

maxx-solar LINDIG women cycling team 2018 präsentiert sich im OPEL Autohaus Schorr in Erfurt

Mit sieben Neuen auf Titeljagd – Team maxx-solar LINDIG will Radsport-Bundesliga gewinnen. Kapitänin Zanner strebt Titelverteidigung an.

Von Axel Lukacsek
Zwölf Frauen, sieben neue Gesichter, zwei Olympia-Teilnehmerinnen, eine Quereinsteigerin und eine Etablierte: Mit einer interessanten Mischung gehen die Radsport-Frauen vom Thüringer Team maxx-solar LINDIG in die neue Saison. “Wir wollen in der Bundesliga die Einzel- und die Gesamtwertung gewinnen”, sagte Teamchefin Vera Hohlfeld zur Präsentation der Mannschaft, die mit Kapitänin Beate Zanner die Titelverteidigerin stellt und nach Rang zwei im vergangenen Jahr in der Teamwertung wieder ganz oben stehen will.

Mit dem Umbruch in der Mannschaft will Hohlfeld die Qualität erhöhen, ohne die Talente aus dem Blick zu verlieren. Mehr Erfahrung ist notwendig, um bei der Internationalen LOTTO Thüringen Ladies Tour (28. Mai bis 3. Juni) im Feld der Profis überhaupt eine Chance zu haben.
Olympia-Starterinnen wollen zur Bahn-DM

“Neben der Bundesliga wollen wir natürlich wieder bei unserer Rundfahrt in Thüringen auf uns aufmerksam machen”, sagte die Teamchefin, die mit ihrer Mannschaft eine Kooperation mit dem Thüringer Radsport-Verband (TRV) eingegangen ist. Demnach unterstützt die einzige Thüringer Frauen-Equipe künftig auch die Juniorinnen des Verbandes.

Zu den neuen Gesichtern gehören die beiden Bahnrad-Fahrerinnen Gudrun Stock und Anna Knauer, die einst in Bayern schon als Jugendliche zusammen Rad gefahren sind und 2016 bei den Sommerspielen in Rio de Janeiro am Start waren. “Ich will meinen Fokus wieder mehr auf die Straße legen und sehe meine Chancen bei flachen Etappen mit Sprints”, sagte Stock, die schon einmal fast drei Jahre in Erfurt trainiert hat.

Weiterlesen

HEUTE Präsentation Team Vorarlberg Santic / PRESS KIT 2018 – LIVE ÜBERTRAGUNG heute Dienstag 20.03. von 19.00 – 20.00 MEZ! // Team Presentation today LIVE on stage!

Sehr geehrte Partner und Sponsoren!

Sehr geehrte Presse- und Medienbetreuer!

Es ist soweit!!!!

Es freut uns Ihnen mittels beigefügten Link http://www.team-vorarlberg.at/downloads das diesjährige offizielle Press Kit zum Download übermitteln zu dürfen. Sie finden alle relevanten Informationen zum Kader des Rad Team Vorarlberg Santic, die Ziele, sowie Informationen zu Sponsoren und Neuerungen für die Saison 2018, und natürlich tolle Fotos – reinschauen lohnt sich – wir feiern das 20 Jahr Jubiläum!

LIVE ÜBERTRAGUNG: Wir übertragen die heutige Team Präsentation LIVE auf unserer Team Vorarlberg Santic Facebook Seite http://livestream.team-vorarlberg.com/ via Livestream von 19.00 – 20.00 UHR (MEZ)!

Wir bedanken uns recht herzlich für die Kooperation bei sämtlichen Sponsoren und freuen uns auf eine erfolgreiche Saison!

Ebenso einen Dank an die Presse und die Medien für die entsprechende Berücksichtigung!

Mit besten sportlichen Grüßen

Thomas Kofler – Team Manager

„THE FUTURE IS NOW“

Erinnerung – 20 Jahr Feier und Präsentation TEAM VORARLBERG SANTIC am Dienstag 20.03.2018!

Geschätzte Presse- und Medienvertreter!

Sehr geehrte Damen und Herren!

Die diesjährige Vorstellung des Teams Vorarlberg Santic findet am nächsten Dienstag, den 20.03.2018 im Autohaus Volvo Niederhofer in Lauterach ab 18.30 Uhr statt.

An alle bereits angemeldeten Gäste stellt diese Nachricht lediglich eine Veranstaltungserinnerung dar.

Ansonsten bitte noch rasch registrieren. Hier geht es zur Anmeldung http://presentation.team-vorarlberg.com

Wir freuen uns auf eine tolle Eröffnung in ein Radsportjahr der Superlative mit der bevorstehenden Österreich Radrundfahrt in Feldkirch, sowie der Rad WM in Innsbruck.

Mit sportlichen Grüßen
Thomas